Ansprachen 2014  
     
Home Suche  

Imam Chameneis Rede beim Treffen mit Mitgliedern des Obersten Rates der Basidsch-e Mostazafin (Mobilisierten der Unterdrückten)

(2014.11.27)

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Begnadenden

Alles Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten, und Frieden und Segen sind mit unserem Meister und Propheten, Abul-Qasim al-Mustafa Mohammed und seiner auserwählten reinen Familie, mit erwählten Gefährten und mit denjenigen, die ihn mit Rechtschaffenheit folgen, bis zum Tag des Gerichts.

Zunächst einmal heiße ich Sie herzlich willkommen liebe Brüder und Schwestern, hervorragende Mitglieder der Basidsch-Gemeinschaft des Landes und ausgewählte Persönlichkeiten, die Intelligenz, Vernunft und Wissen mit Liebe und Begeisterung begleiten, und die in eine Arena eingetreten sind, die auf jeden Fall in den Sieg und die Zufriedenheit Gottes führen wird.

In einem Teil des Heiligen Qur’ans spricht Allah, der Erhabene über die Menschen: „die Er liebt und die Ihn lieben“ (5:54). Sie lieben Gott und Gott liebt sie. In einem anderen Teil des Heiligen Qur’an sagt er über diese Menschen oder eine Gruppe dieser Menschen „Wahrlich, Allah liebt diejenigen, die auf seinem Weg kämpfen, in Reihen, als wären sie eine fest gefügte Struktur.“ (61:4). Er spricht über jene Jugendlichen, Männer, Frauen, hervorragende und kompetente Persönlichkeiten und Gläubige, die ihre ganze Kraft gebündelt haben und in die Arena eingetreten sind. Das ist unsere Definition von Basidsch. Ich hoffe, dass Gott Ihnen Belohnungen und Erfolg schenken möge. Ich hoffe, Er wird nicht aufhören sie zu führen, und sei es für einen einzigen Moment, und ich hoffe, dass Er Ihre Leistungen tagtäglich vergrößern möge.

Die (zuvor hier vorgetragenen) Aussagen dieser beiden lieben Brüder – die Frau Kommandeurin der Islamischen Revolutionsgarden und der Leiter der Basidsch Mostazafin Organisation – waren angemessen und geeignete Vorträge. Es waren starke und durchdachte Aussagen. Auch ich möchte einige Dinge dazu sagen:

Vom ersten Tag an bis heute haben wir stets Basidsch in der Arena der Aktion gesehen. Wir haben es in verschiedenen Arenen gesehen, aber alle diese Arenen waren Handlungsfelder. Während der Aufbauzeit und im Zuge der Entwicklung verschiedener Technologien von Stammzellen bis zur Kernenergie, wir haben es in der Ära der Heiligen Verteidigung (gegen den Irak) gesehen, dem achtjährigen Krieg. Dies sind die Errungenschaften der Basidsch. Wir haben die Anwesenheit von Basidsch-Ärzte in den Krankenhäusern, die in der Nähe der Front aufgebaut wurden, beobachtet. Ich selbst sah diese Krankenhäuser in jenen Tagen. Ich sah, dass der Feind diese Zentren mit Kurzstreckenraketen anvisiert hat. Verschiedene Ärzte waren von Teheran und den Provinzstädten gekommen, um Hilfe anzubieten. Sobald sie von der Front informiert wurden, dass sie kommen sollten, packten sie ihre Taschen und Säcke und machten sich auf den Weg, um unter diesen Umständen zu arbeiten.

Basidsch waren auch im Bereich der Kunst und herausragender künstlerischer Werke aktiv und einflussreich. Dankbarerweise werden diese Aktivitäten bis heute fortgesetzt. Wir haben Basidsch in jeder Arena der Aktion gesehen. Natürlich ist die Arena des Handelns sehr groß – ich werde später noch darauf eingehen – und umfasst wissenschaftliche, künstlerische, militärische und infrastrukturelle wie auch wirtschaftliche und andere vergleichbare Aktionen.

Nach Ansicht dieser bescheidenen Person (die hier vorgetragen haben), wurde der intellektuellen Leistung der Basidsch zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet. Basidsch ist ein Gedanke, Philosophie und Logik. Es ist ein geistiges System. Der Grund, warum jeder sieht, dass die Absolventen, herausragende Persönlichkeiten und Genies aus verschiedenen Fachrichtungen von den Basidsch angezogen werden, ist die Tatsache, dass Basidsch nicht allein eine Bewegung ist, die auf Gefühlen und Emotionen basiert. Es steht eine ausgeprägte Logik dahinter. Wenn diese Logik und dieses Wissen durch Handlungen begleitet werden, wird es zu erstaunlichen Phänomenen und Ereignissen führen. Was ist die Grundlage dieser Logik und Philosophie?

Ich möchte Einiges zu dieser Philosophie erwähnen, die die Struktur der Basidsch bildet und die Quelle der Unterstützung ist. Ich werde zwei Aspekte in dieser Hinsicht hervorheben und über diese Aspekte sollte nachgedacht, darüber diskutiert und sie ausgearbeitet werden.

Die Grundlage dieser Philosophie ist der Glaube an das Verantwortungsbewusstsein der Menschen. Der Mensch sind verantwortliche Kreaturen. Das Gegenteil dieser Philosophie ist die Verantwortungslosigkeit, „na und“, „weggehen und Spaß haben“ und „denk an dich selbst“. Die geistige Grundlage der Basidsch ist dieses göttliche Gefühl der Verantwortung, die auf festen religiösen Grundsätzen beruht. Später werde ich dieses Thema ausführen. Wir sind nicht nur verantwortlich gegenüber uns selbst, unseren Familien und unseren Freunde, sondern auch gegenüber den Ereignissen in unserem Leben und dem Schicksal der Welt, unserem Land und unserer Gesellschaft, unabhängig davon, ob unser Land und unsere Gesellschaft Muslime oder Nicht-Muslime sind. Außerdem gilt diese Verantwortung nicht nur gegenüber Menschen, die den gleichen Glauben haben, wie wir ihn haben oder gegenüber Menschen, die Gläubigen und Muslime sind. Wir sind verantwortlich auch gegenüber Nicht-Muslimen und Nichtgläubigen.

Das Gegenteil davon ist Zügellosigkeit, „na und“, Faulheit und Drückebergerei vor unserer Verantwortung. Die wichtigste Grundlage des Basidsch ist dieses Verantwortungsgefühl. Die Philosophie hinter dem eigenen Verantwortungsbewusstsein ist einer der klaren Prinzipien des Islam. Niemand kann daran zweifeln, dass aus der Sicht des Islam der Mensch eine verantwortliche Kreatur ist. Aus der Sicht des Islam sind die Menschen Geschöpfe, die aufgefordert worden sind, etwas zu tun.

Werfen Sie einen Blick auf die verschiedenen islamischen Regeln wie z.B. das Gebieten des Angemessenen und Verwehren des Unangemessenen. Sich einzusetzen beim Gebieten des Angemessenen bedeutet, dass Sie alle für die Förderung und die Anforderung zum Guten verantwortlich sind. Verwehren des Unangemessenen bedeutet Böses, Böswilligkeit und unanständige Handlungen anzuprangern. Es bedeutet ihre Verhinderung mit verschiedenen Methoden. Was ist der Sinn davon? Es bedeutet Verantwortung für die öffentliche Gesundung der Gesellschaft. Jeder ist verantwortlich: Ich bin verantwortlich, Sie sind verantwortlich, und andere Menschen sind ebenfalls verantwortlich.

Eine weitere islamische Regel ist der Dschihad (Anstrengung auf Gottes Weg). Im Islam ist Dschihad die Unterstützung jener Völker, die hinter den Vorhängen der kolonialistischen, arroganten und despotischen Politik leben, sodass sie das Licht des Islam und der Rechtleitung nicht empfangen können. Der Zweck des Dschihad ist diese Barrieren und Schleier zu zerstören. Dies ist der islamische Dschihad. Die Frage, ob der Dschihad defensiv oder offensiv ist, ist ein Randthema. Die wichtigste Frage ist: „Und warum wollt ihr nicht auf Allahs Weg kämpfen und für die Schwachen unter den Männern, den Frauen und den Kindern, …? (Heiliger Qur’an, 4:75). Warum setzt ihr Euch nicht für den Dschihad ein und engagiert euch im Kampf auf dem Weg Allahs?

Dann erwähnt der Vers unmittelbar „und für die Schwachen“. Warum setzt ihr euch nicht ein im Interesse der Rettung der Schwächsten? Das ist ein Gefühl der Verantwortung. Es bedeutet, dass Sie Ihr eigenes Leben in den Arenen der Gefahr im Interesse der Rettung der Schwachen gefährden. Das ist der Sinn der Verantwortung. Ein weiteres Beispiel ist die bekannte Überlieferung (Hadith): „Wer am Morgen aufwacht, ohne die Absicht zur Teilnahme an den Angelegenheiten der Muslime, ist kein Muslim“ (al-Kafi, Band 2, Seite 163). Es gibt viele andere Verse und Überlieferungen (Hadith) in islamischen Texten, die zu den klaren Prinzipien des Islam gehören.

Der Islam möchte, dass die Menschen ein Gefühl der Verantwortung gegenüber sich selbst, ihre Angehörigen, ihre Gesellschaft und die gesamte Menschheit haben. Wenn Sie diese Frage in den islamischen Texten verfolgen, werden Sie viele erstaunliche Erzählungen über diese Aufmerksamkeit und das Verantwortungsbewusstsein sehen.

Der heilige Prophet (s.) ruft Gott an im Gebet: „O Gott, leite mein Volk.“ Es waren seine Leute, die daran gewohnt waren ihn zu schlagen, zu verleugnen und ihm zu drohen. Sie haben ihm zuvor ernsthafte Probleme bereitet, aber er ruft Allah, den Erhabenen, flehend an „O Gott, rette, heile und leite diese Menschen.“ Dies ist der heilige Prophet (s.).

Als der Befehlshaber der Gläubigen (a.) hört, dass Muawiyas Armee loszog und eine Stadt geplündert hat, sagt er in einer traurigen Weise: „Ich habe erfahren, dass ein Mann von ihnen im Hause einer muslimischen Frau und einer anderen, die unter Schutz stand, eingedrungen ist …“ (Nahdsch-ul-Balaghah, 27. Predigt). Die Männer dieser plündernden Armee drangen in die Häuser der Muslime und Muahids – Muahids sind Christen, Juden und andere Menschen, die unter dem Schutz des Islam gelebt haben – und beleidigten die Frauen. Sie entrissen ihre Armbänder und anderen Schmuck. Dann sagt der Geehrte (Imam Ali (a.)): „Wenn irgendein Muslim deswegen vor Kummer gestorben wäre, kann man ihn nicht tadeln …“ Beachten Sie, wie er sich verantwortlich in solch einem Ausmaß verantwortlich führt. Er sagt nicht: „Wenn der (an den Plünderungen unschuldige) Herrscher der Muslime stirbt, ist er nicht schuld“. Vielmehr sagt er, wenn der muslimische Herrscher oder eine andere Person deswegen vor Kummer stirbt, so ist er nicht schuld. Dies ist Sinn für Verantwortung. Die wichtigste Grundlage der Basidsch-Bewegung ist: Einen Sinn für die göttliche Verantwortung zu haben.

Die zweite Grundlage, die daneben existiert und Ergänzung der ersten Grundlage ist, ist Weisheit und Voraussicht. Was bedeutet das? Es bedeutet die Entwicklungen der Zeit zu kennen, Bedürfnisse und Prioritäten zu kennen, den Feind und den Freund zu kennen und das Instrument zu kennen, das gegen den Feind eingesetzt werden sollte. Diese Art von Wissen ist Weitsicht. Wir können nicht immer mit derselben Waffe kämpfen. Wir können uns nicht in allen Arenen vorwärts bewegen mit nur einer Waffe. Also, welche Waffe sollten wir verwenden? Wo ist der Feind?

Ich habe schon oft gesagt, dass die Menschen, denen Weitsicht fehlt – wie die armseligen Leute, die in Zwietracht verwickelt wurden – wie Menschen sind, die einen Feind und Gegner in der Dunkelheit und in einem dicken Nebel und Dunst zu schlagen versuchen. Nun, sie wissen nicht, wo der Feind ist. Eine der ersten Anforderungen an Kriege sind Informationen. In einem Krieg sollten wir losziehen und Informationen sammeln, um zu sehen, wo der Feind ist. Falls Sie ohne Information losziehen, könnten sie den Freund anvisieren. Sie könnten auf jemanden zielen, der nicht der Feind ist. Auf diese Weise helfen Sie dem Feind. Manchmal geschieht dies.

Wenn die Voraussicht nicht vorhanden ist, ist dies das Ergebnis. Es gibt eine Überlieferung (Hadith), die besagt: „Eine Person, die auf dem Laufenden ist, ist nicht das Ziel von Fehlern“ (Tuhaf al-Uqul, Seite 356). Zweifel, Unwissenheit und Dummheit können nicht eine Person ergreifen, die mit den Entwicklungen seiner Zeit vertraut ist, weil er weiß, was er tut. Wenn diese Voraussicht nicht existiert, wird es Probleme geben, obwohl wir verantwortungsbewusste Menschen sein können.

Während der Zeit der revolutionären Aktivitäten hatten einige Leute ein Gefühl der Verantwortung, aber sie wussten nicht, wo sie diese einsetzen sollten. Sie setzten es in Bereichen ein, die zum Nachteil der großen revolutionären Bewegung unseres großmütigen Imam (Chomeini) (r.) waren. Sie haben sich nach der Revolution bis heute in der gleichen Weise verhalten. Manche Menschen haben ein Gefühl der Verantwortung und Motivation, aber sie setzen sich in die falsche Richtung und in falschen Stellen ein. Sie haben orientieren ihre Waffe nicht zum richtigen Ziel. Das geschieht aufgrund von Mangel an Voraussicht.

Als die Frage der Zwietracht (Fitna) vor einigen Jahren entstanden ist, sprachen wir über die Weitsicht. Einige Leute haben dieses verhöhnt und sagten: „Was ist schon Weitsicht?“ Ja, wir müssen Weitsicht haben. Wenn Voraussicht nicht vorhanden ist, dann haben wir umso mehr ein Gefühl der Verantwortung und Motivation, und desto größer wird die Gefahr sein. Das ist so, weil der Energie und Motivation einer Person nicht getraut werden kann, die keine Weisheit und Voraussicht hat, die nicht weiß, wer der Feind ist und die nicht versteht, wie er sein Gefühl der Verantwortung einsetzen kann. So ist das die zweite Grundlage, die sehr, sehr notwendig ist. Wenn die zweite Basis nicht vorhanden ist, werden unser Einsatz, Gutes zu tun, unser Dschihad und unsere Aufgaben in der Regel in der falschen Richtung ausgeübt und sie weichen vom rechten Weg ab.

Mögen Gottes Gnade und das Paradies unserem großmütigen Imam (r.) verliehen werden, der all diese Dinge bedacht hat. Imam (Chomeini) (r.) – der scharfsichtige Augen hatte und die göttliche Voraussicht besaß – erhielt Inspiration von Allah, dem Erhabenem. Er erhielt von Gott alles, was notwendig war, ohne das Studium der Politik und ohne es von jemand zu lernen. Diese Dinge wurden seinem reinen Herzen inspiriert. Er hat die Basidsch aufgestellt und ihnen den Weg aufgezeigt. Imam (r.) hat uns nicht nur aufgefordert, voranzuschreiten, um ein Gefühl der Verantwortung zu haben und Basidsch zu sein. Er erzählte uns auch, was zu tun ist. Er sagte zu uns: „Überflutet uns mit Parolen, die ihr gegen die USA habt.“ Das ist die Art und Weise zu lehren, was zu tun ist, wohin zu gehen ist und worauf zu zielen ist. Er lehrte diese Dinge für uns.

Während der Zeit des Krieges und der achtjährigen Verteidigungsära pflegte er zu sagen: „Der Krieg steht an der Spitze der Tagesordnung.“ Wir hatten bestimmte Verantwortlichkeiten in diesen Tagen. Ich war der Präsident und andere Menschen hatten bestimmte andere Verpflichtungen. Wir hatten Tausende von Aufgaben durchzuführen. Wenn viele Führungsaufgaben auf die Schultern von Funktionären fallen, werden sie manchmal fahrlässig. Aber Imam (r.) zeigte allen – Funktionären, Bürgern und Jugendlichen – den Weg mit den Worten: „Der Krieg steht an der Spitze der Tagesordnung“. Dies war der Fall. Er leitete alle, indem er sagte, dass sie diese Aufgabe verfolgen sollten. Dies ist wichtig.

In der Frage der (damaligen) Unterstützung Syriens im Interesse des Kampfes gegen das zionistische Besatzungsregime war unsere Jugend (damals) sehr euphorisch, weil sie die Gelegenheit sah, loszuziehen und zu kämpfen. Zwei von ihnen – die inzwischen zu unseren großen Märtyrern gehören – kamen zu mir und drückte ihre Freude aus. Am Anfang wusste Imam (Chomeini) (r.) nichts darüber. Als er es erfuhr, sagte er: „Der Weg des Kampfes gegen Israel geht durch den Irak.“ Auf diese Weise verhinderte er jegliche Reise (von Kämpfern) nach Syrien und diejenigen, die auf dem Weg waren, wurden kamen zurück. Beachtet, das sind die Festlegung und ein Verständnis der Prioritäten. Imam (r.) zeigte den Weg und die Richtung.

Er sagte: „Die Erhaltung der Islamischen Republik ist eine der wichtigsten Verpflichtungen oder gar die wichtigste.“ Das heißt, alle anderen Aufgaben werden untergeordnet. Er zeigte uns diese Richtung. Es ist möglich, dass Sie eine Meinungsverschiedenheit mit einem Freund über ein kleines oder großes Problem haben, aber wenn es um die Erhaltung des Systems geht, sind Sie beide gleichermaßen verantwortlich.

Personen, die diese Aussage vom Imam (r.) nicht verstanden haben, begingen ungeheuerliche Fehler in einigen Bereichen. Imam (r.) zeigte uns die Richtung. Dieser große Mann schritt voran auf diese Weise.

Daher bedeutet die intellektuelle Basis, ein Gefühl der Verantwortung zu haben, die ein festes intellektuelles Gerüst für Sie ist, die Sie in der Arena der Basidsch vorankommen wollen. Und die notwendige Voraussetzung dafür ist vorauszuschauen – das ist die zweite Grundlage. Sie sollten diese beiden Grundlagen nicht ignorieren, auch nur für einen Augenblick. Ein Gefühl der Verantwortung zu haben bedeutet Arbeit im Interesse der Zufriedenheit Gottes „die standhaft sind und das Rechtschaffene handeln“ (Heiliger Qur’an 11:11). Wir sollten sagen: „O Gott, ich erziele diesen wissenschaftlichen Durchbruch, ich studiere dieses, ich erarbeite dieses künstlerische Werk, ich bin an diesem Dschihad beteiligen, ich führe diese wirtschaftliche Aufgabe aus, ich helfen diesem und ich kämpfe gegen jenen um Deinetwillen, denn Du hast mich verantwortlich gemacht.“ Dies sind das Verantwortungsbewusstsein und die göttliche Hingabe, die Sie haben sollten. Danach sollten wir Weisheit haben. Wir sollten wissen, wo wir sind, wie unsere Lage ist, wie die Lage des Feindes ist, wer der Feind ist und mit welcher Waffe wir gegen ihn zu kämpfen sollten. Das ist die zweite Grundlage. Mit dieser Perspektive werden sowohl der Kreis der Basidsch als auch die Arena von Aktivitäten der Basidsch klar.

Was den Kreis der Basidsch angeht, wer ist ein Basidsch? Jeder, der in diesem ideologischen und menschlichen Rahmen aktiv ist, ist Basidsch. Natürlich sind die Widerstandskräfte der Basidsch die Manifestation dieser großen, öffentlichen, umfassenden und nationalen Bewegung. Die Widerstandskräfte der Basidsch sind das Hauptstück im Kern und der große Sonnenschirm, der alle unsere Leute beschützt hat. Es ist eine Quelle der Inspiration für Disziplin, Präsenz und Bewegung in der Gesellschaft, an Universitäten, Schulen und in islamischen Seminaren sowie unter Menschen unterschiedlicher sozialer Herkunft. Es ist eine Quelle der Inspiration in jedem Bereich. Die Anwesenheit der Widerstandskräfte der Basidsch bedeutet dies. Es bedeutet, zu kanalisieren, Rechtleitung bereitzustellen, Disziplin anzustreben und Ordnung und Ermittlung der unterschiedlichen Zuständigkeiten der Mitglieder so weit möglich. Wie die Brüder in dieser Sitzung erklärt haben, sind die Ressourcen natürlich begrenzt. Die Basidsch haben dankbarerweise tatsächlich eine Position erreicht, an der zehn Millionen Mitglieder bereits beigetreten sind. So viel zum Kreis und den Umfang der Anwesenheit der Basidsch.

Was die Arenen angeht so sind diese endlos. Es sind ihnen keine Grenzen gesetzt: die Arena der Verteidigung, die Arena der Politik, die Arena des Aufbaus, die Arena der Wirtschaft, die Arena der Kunst, die Arena von Wissen und Forschung, der Arena des religiösen Komitees und die Arena der Trauerzeremonien. Diese Arenen gibt es überall, und sie sind von vielen verschiedenen Arten. Dies sind die Arenen der Gegenwart der Basidsch, die überall vorhanden sind.

Wir haben Vorbilder in all diesen Arenen. Wir haben hervorragende Vorbilder, von denen alle gezeigt haben, dass sie herausragend und großartig sind. Wir hatten große Verantwortungsträger und herausragende Persönlichkeiten in dem Krieg. Einige von ihnen waren wissenschaftliche Persönlichkeiten. Diese Menschen – wie Märtyrer Chamran – kamen zum Krieg und wurden Soldaten mit einem Gewehr in der Hand. Chamran war eine wissenschaftliche Persönlichkeit. Er war auch eine Künstlerpersönlichkeit. Er pflegte zu mir zu sagen: „Ich bin ein Fotografiefachmann.“ Aber er kam zum Krieg und hat eine Militäruniform getragen. Er ist ein Soldat geworden. Aber vor dem Eintritt in diese Arena war er eine herausragende Persönlichkeit (in anderen Bereichen).

Natürlich waren einige dieser Vorbilder nicht überragend (in anderen Bereichen), bevor sie in die Arena des Krieges eingetreten sind. Es war dieser Arena, die ihnen dazu verholfen hat Gipfel zu erklimmen. Ein Beispiel ist Avesta Abdul-Hussain, ein (ehemaliger) Bauarbeiter. Tatsächlich war er in der Lehre eines Bauarbeiters, aber in die Arena des Krieges erreichte er die Sonne. In dem Krieg erklomm er Gipfel und wurde eine herausragende Persönlichkeit, einer, der sehr prominent war. Das sind unsere herausragenden Persönlichkeiten. Wir haben viele herausragende Persönlichkeiten auf dem Gebiet der Wissenschaft und Forschung. Einer von ihnen war der verstorbene Kazemi Aschtiani, der die Stammzellenforschung und großartige Technologien entwickelt hat. Er hat viele Menschen ausgebildet und seine Kollegen sind auch wie er. Dankbarerweise wird diese Entwicklung fortgesetzt.

Eine andere Persönlichkeit war Märtyrer Schahriari. Wir erwähnen seinen Namen an diesen Tagen, weil es der Jahrestag seines Martyriums ist. Der Weiteren sind gleicherart: Rezainedschad, Ali Mohammadi und Ahmadi Roschan. Das waren unsere herausragenden Persönlichkeiten auf dem Gebiet der Wissenschaft und Forschung. Sie haben im Stil der Basidsch gearbeitet.

Schahid Schahriari arbeitete ebenfalls in einer Basidsch Weise. Damals wollten sie die Tore zu den Menschen im Iran verschließen mit den Methoden, die viele Menschen im Fernsehen gesehen und in den Nachrichten gehört haben. Viele dieser Methoden werden im Hintergrund praktiziert. In Zukunft wird klar werden, wie böswillige sie sind. Sie wollten verhindern, dass etwas für Radiopharmaka in die Hände der Menschen gelangt. Sie wollten das, um Probleme für die Islamische Republik zu schaffen. Sie pflegten zu sagen: „Wir werden keine Radiopharmaka verkaufen.“ Dies wurde mit dem Ziel zur Schließung unseres Zentrums in Teheran durchgeführt, aber Leute wie Märtyrer Schahriari haben in sorgfältiger Weise daran gearbeitet. Dann kamen sie zu uns und sagten: „Wir haben es geschafft, 20 Prozent zu produzieren.“ Danach informierte sie uns, dass sie Brennstäbe und Brennstoffplatten gebaut haben. Der Feind war erstaunt. Dies war das Werk der Basidsch und es war keine einfache Arbeit. In all den Arenen, auf wir hingewiesen haben, waren und sind großartige Menschen. Sie haben große Anstrengungen unternommen, von denen wir einige erwähnt werden.

Nun, diese Philosophie – welche die Philosophie der Basidsch ist, und die von unserem großmütigen Imam (r.) im islamischen Iran erstellt wurde – ist gefördert worden. Revolutionäre und islamische Konzepte sind wie der Duft von Frühlingsblumen. Niemand kann die Ausbreitung ihres Duftes verhindern. Er weht überall hin. Diese Konzepte sind wie eine belebende und revitalisierende Brise, die alles überziehen und sich überallhin ausbreiten. Jetzt können sie (die Feinde) Aufruhr erzeugen, und sie können fortfahren zu schimpfen und zu toben. Diese Philosophie wurde bereits verbreitet und Sie können es in den verschiedenen Ländern miterleben. Diese Philosophie ist im Libanon und im Irak aktiv. Irakische Jugendliche sind zu ihrer Armee gegangen und haben es geschafft, diese Erfolge zu erzielen. Dasselbe gilt für Syrien, dasselbe gilt für Gaza, dasselbe gilt für Palästina, dasselbe gilt für den Jemen und mit Allahs Gnade wird dasselbe im Heiligen Quds (Jerusalem) gelten und die Befreiung der Al-Aqsa (Moschee) erfolgen.

Dieser Aspekt ist nun klar geworden. Nun gehe ich darauf ein, dass der islamische Iran unbesiegbar ist, aufgrund dieser Aspekte. Diejenigen, die die islamische Regierung und die Islamische Republik nötigen wollen dieses oder jenes zu tun, sollten wissen, dass die Islamische Republik unbesiegbar ist dank dieser Basidsch Philosophie, Aktion und Bewegung. Jeder einzelne Iraner ist möglicherweise ein Basidsch bis auf ein paar Leute, die entweder erkrankt sind an Egoismus, Lüsternheit und materialistischen Wünschen oder die mit dem Feind arbeiten. Wir ignorieren diese Menschen, die nur einige, nicht viele, sind. Die Mehrheit der Menschen im Iran sind potenziell Basidsch und das ist der Grund für die Unbesiegbarkeit der Islamischen Republik. Allerdings sollte jeder Bürger stets volle Aufmerksamkeit haben. Es gibt immer wieder Prüfungen für alle. Die Bewegung sollte nicht untergraben werden und die Richtung der Bewegung sollte nicht geändert werden. Die Richtung der Bewegung ist gegen die Arroganz und dem Kampf gegen sie.

Wir – einschließlich unserer Mitarbeiter und wir selbst – die den Namen der USA erwähnen, tun dies wegen ihrer Arroganz. Die Angelegenheit der USA ist die Arroganz. Wir erwähnen ihren Namen, weil die USA eine arrogante Regierung ist. Ihre Methoden basieren auf Arroganz. Wir haben keine Probleme mit den USA als eine geografische Einheit als Nation oder als Gruppe von Menschen. In diesem Sinne sind sie wie andere Länder. Unser Problem mit den USA ist die Frage der amerikanischen Arroganz. Sie sind arrogant, eingebildet, brutal und gierig. Die Aussagen, die sie vor Kurzem in der Frage der Atomverhandlungen gemacht haben, belegen dies. Beachten Sie, dass sie mehrere Monate verhandelt haben, und jetzt (die Verhandlungszeit) verlängert haben. Danach haben sie angefangen zu sprechen, genau wie immer.

Nun werde ich ein paar Aspekte über diese Dinge sagen. Zunächst einmal bin ich nicht gegen die Verlängerung von Verhandlungen, wie ich zuvor auch nicht gegen den Beginn der Verhandlungen in erster Linie war. Wir haben nicht gegen Aufnahme von Verhandlungen am Anfang und wir haben den Leuten erklärt, warum wir dies taten. In einer Rede habe ich die Gründe erklärt, und jetzt stehen wir der Verlängerung der Verhandlungen nicht entgegen.

Ich sollte hinzufügen, dass unsere Verhandlungsteams wirklich und wahrhaftig fleißig und aktiv sind. Sie zeigen Widerstand und sie sprechen mit der Vernunft. Sie ergeben sich nicht der Tyrannei und sie arbeiten hart. Jeder sollte die Aufmerksamkeit hierauf richten. Die meisten Menschen sind sich nicht bewusst über die Einzelheiten dieser Verhandlungen. Sie wissen nicht, was im Prozess gerade geschieht. Sie (die Verhandlungsteams) arbeiten in einer ernsten, angemessenen und sorgfältigen Art und Weise und ihre Aktionen basieren auf Vernunft. Im Gegensatz dazu steht die andere Seite – vor allem USA – die jeden Tag etwas anderes sagen, unser Verhandlungsteam verhalten sich ihnen gegenüber in einer rationalen und leistungsstarke Art. In privaten Treffen und in ihrer Korrespondenz sagen die gegnerischen Parteien etwas, aber in öffentlichen Versammlungen und in ihren öffentlichen Reden sagen sie etwas anderes. An einem Tag sagen sie etwas, an einem anderen Tag ändern sie es total. Wenn es keinen geraden Weg gibt, dann ist dies, was passiert.

Sie wollen die Verhandlungen benutzen, um ihre eigenen inländischen Probleme zu lösen. Das ist der Grund, warum sie hier und dort verschiedene Dinge sagen. Natürlich steht der Iran allein im Rahmen dieser Verhandlungen und der Verhandlungsführer, die gegen den Iran stehen. Sie sind wie eine Armee. Sie bestehen aus mehreren Ländern hinter denen es jeweils ein Heer von Diplomaten, die Verantwortlichen für Öffentlichkeitsarbeit, Fotografen, Analysten und andere Personen gibt. Die US-Amerikaner sind die gehässigsten unter ihnen und die Engländer sind die hinterhältigsten. Jetzt haben sie die Verhandlungen verlängert.

Jeder – beide Seiten, auch die andere Seite und die Leute im Land, die sich um diese Angelegenheit sorgen und die diese Verhandlungen verfolgen – sollten wissen, dass, wenn die Verhandlungen scheitern, wir nicht diejenigen sind, die den größeren Verlust erleiden werden. Vielmehr sind es die USA. Wir sind ehrlich mit unseren Leuten. Wir sagen unserem Volk, was die Wahrheit der Angelegenheit ist, und sie haben bereits verstanden, was die Wahrheit ist. Mit verschiedenen Argumenten können wir beweisen, dass das eigentliche Ziel der Arroganz und des Westens gegenüber dem Iran ist, die Menschen im Iran am Erreichen von Wachstum und Entwicklung zu hindern. Ihr eigentliches Ziel ist es, die zunehmende Würde der Menschen im Iran zu behindern.

Die Atomfrage ist nur ein Vorwand, und natürlich gibt es auch andere Ausreden. Das Hauptproblem ist, dass die Talente der Menschen im Iran nach und nach offenbar werden, dass sie in allen Dimensionen Fortschritte machen – einschließlich der politischen, wissenschaftlichen und sozialen Dimension – und dass sie Leistung erzielen. Das ist, warum sie unzufrieden und unglücklich sind. Das ist, was sie verhindern wollen.

Und der Zweck der Sanktionen und des Drucks ist dies. Der Zweck der Sanktionen und des wirtschaftlichen Drucks ist es, die Entwicklung von Bemühungen der Menschen im Iran zu behindern. Das ist, warum sie Sanktionen verhängen und wirtschaftlichen Druck ausüben. Natürlich ist der wirtschaftliche Druck ein wichtiger Faktor. Wir sprechen offen mit unserem Volk, aber sie tun dies nicht und glauben ihren Leute nicht. Die Popularität ihres Präsidenten schrumpft tagtäglich. Ich sage das gemäß der Statistik, die sie selbst veröffentlicht haben. An dem Tag, als der Präsident gewählt wurde, erfreute er sich großer Beliebtheit, aber seitdem hat sich seine Popularität tagtäglich verringert. Dies liegt daran, weil ihre Bürger ihrem politischen System nicht trauen.

Bei den jüngsten Wahlen in den USA war die Wahlbeteiligung sehr gering. Sie selbst haben das erkannt und erwähnten es. Dies bedeutet, dass ihre eigenen Bürger nicht ihrem politischen System trauen. Sie sind diesbezüglich nicht optimistisch. Vergleichen Sie dies mit der Anwesenheit von 65 oder 70 Prozent unserer Bürger an den Wahlurnen. Sie kämpfen gegen ihre eigenen Bürger. Sie haben die Nachricht von Ferguson, dem Bundesstaat Missouri und anderen Städten gehört. Sie sind dabei gegen ihr eigenes Volk zu kämpfen. Ihre eigenen Berichte sagen, dass die amerikanische Polizei mehr als 400 Menschen aus unterschiedlichen Gründen im Laufe von einem Jahr getötet hat. Dies erfolgte durch die Polizei, nicht durch ihr Justizsystem. Sie stehen nicht in gutem Einvernehmen mit ihrem eigenen Volk und ihre Bürger glauben ihnen nicht. Also haben sie Probleme. Sie sind es, die eine Leistung und einen großen Sieg benötigen, nicht wir.

Eines der Mitglieder unseres Verhandlungsteams sagte eine interessante Sache. Er sagte: „Selbst wenn wir keine Einigung erzielen, ist es nicht das Ende der Welt, und es ist keine Katastrophe. Es passiert nichts, wenn wir nicht zu einer Einigung gelangen“. Das ist wahr. Wir werden die Niederlage nicht zulassen, die sie denken, dass wir sie hinnehmen werden. Sie dachten, dass wenn dies oder jenes geschieht, wir einen Verlust erleiden würden. Das ist nicht der Fall. Denn es gibt eine Lösung dafür. Die Lösung ist die Wirtschaft des Widerstandes, der die Auswirkungen von Schlägen des Feindes reduziert. Dies wird kurzfristig geschehen. Mittel- und langfristig sind diese (Sanktionen) auch hilfreich, dass die große Volksbewegung ihren Höhepunkt erreicht. Die Wirtschaft des Widerstandes ist so. Dies war das Urteil von Experten der Wirtschaftskammern, nachdem wir die Politik der Wirtschaft des Widerstandes angekündigt haben. Wir haben bestimmte Lösungen, aber sie haben sie nicht.

Dennoch agieren sie sich in einer arroganten Art und Weise. Sie sollten auf die Aussagen hören, die sie vor einigen Tagen geäußert haben. Sie sagen: „Iran solle das Vertrauen der Weltgemeinschaft verdienen.“ Sie bezeichnen sich selbst als die Weltgemeinschaft. Nun, USA, England, Frankreich und einige arrogante Länder haben sich zur Weltgemeinschaft geformt. Ist das die Weltgemeinschaft? Sind die 150 blockfreien Länder, die einen Kongress in Teheran vor zwei Jahren abgehalten haben, nicht Teil der Weltgemeinschaft? Über 50 Präsidenten und Herrscher nahmen aktiv am Teheraner Kongress teil. Sind sie nicht die Weltgemeinschaft? Sind die Milliarden von Menschen, die in diesen Ländern leben, nicht die Weltgemeinschaft? Sind diese wenigen Länder, in denen die Menschen von ihren Herrschern getrennt sind, die Weltgemeinschaft? „Das Vertrauen der Weltgemeinschaft verdienen“ bedeutet (nach ihrer Vorstellung) „Das Verdienen des Vertrauens der USA“. Wir wollen nicht das Vertrauen der USA verdienen. Wir haben nicht das Vertrauen USA und brauchen es überhaupt nicht. Wir brauchen nicht, dass Ihr uns vertraut. Ihr Vertrauen in uns hat keine Bedeutung für uns. Wir und eure Bürger vertrauen euch ebenfalls nicht!

Eine andere Sache, dass sie sagen, ist, dass Israels Sicherheit zu wahren sei. Zunächst einmal wird Israel tagtäglich unsicherer unabhängig davon, ob es ein Nuklearabkommen geben wird oder nicht. Sie sollten wissen, dass Israels Sicherheit nicht gewährleistet ist, ob es ein Nuklearabkommen geben wird oder nicht. Aber weil ihr sagt: „Israels Sicherheit sei zu wahren“, sage ich als Antwort, dass dies keine aufrichtige Aussage ist. Für amerikanische Politiker – ob männlich oder weiblich – ist die Sicherheit Israels nicht das Hauptproblem. Die wichtigste Frage ist etwas anderes. Das Hauptproblem für diese Herren ist Erfüllung des zionistischen kapitalistischen Netzwerks, das ihr Leben in dessen Händen hält. Ihre Frage ist diese. Ansonsten, was kümmert es sie, ob Israel existiert oder nicht? Was sie interessiert, ist, dass sie ihr Leben dem Netz der zionistischen Kapitalisten anvertraut haben.

Diese zionistischen Kapitalisten bestechen sie und bedrohen sie. Sie bestechen sie mit Geld und sie nehmen es an. Sie bestechen auch mit Positionen und politischen Aktionen, und wenn die amerikanischen Politiker nicht diesen Menschen nachgeben, welche die Strippen der amerikanischen Wirtschaft ziehen, dann können sie keine hohen Positionen erreichen wie Ratspräsidentschaft, Ministerposten und andere Vorteile. Dies ist das Hauptproblem für sie. Die zionistischen Kapitalisten verteilen auch Drohungen. Wenn sie gegen den Willen dieses gefährlichen Netzwerks fungieren, drohen sie damit sie abzusetzen oder fabrizieren einen Skandal um sie. Sie konnten dieses jüngst im amerikanischen Leben sehen. Sie beschuldigen einzelne Individuen, sie schaffen Skandale für sie, sie klagen sie wegen sexueller Verfehlungen an und sorgen dafür, dass sie zurücktreten und sie ermorden sie (notfalls).

Sie haben einige ihrer hochrangigen Funktionäre und Größen ermordet. Ihre Hände sind dazu bereit. Sie haben Angst vor diesen. Ihre Bedenken sind deshalb. Das Problem ist nicht die Sicherheit Israels. Vielmehr stellt sich die Frage nach ihrer eigenen Sicherheit. Sie sind arrogant und so sprechen sie auch. So haben wir kein Auskommen mit arroganten Menschen. Falls vernünftige Aussagen gemacht werden, werden wir keine Einwände erheben. Wir akzeptieren angemessene Aussagen. Wir akzeptieren faire und vernünftige Angebote, aber wir geben nicht der Tyrannei und Gier nach. Die Islamische Republik – von den niedrigsten zu den höchsten Rängen – sowie die Menschen im Iran akzeptieren es nicht. Sie sollten das wissen.

Nun werde ich einige Dinge direkt zu Ihnen sagen, liebe Basidsch (in der Runde) und alle Basidsch im Land. Ich lade die lieben Basidsch ein zum guten Verhalten. Was bedeutet gutes Verhalten? Es bedeutet, Geduld, Toleranz, Standhaftigkeit, Ehrlichkeit, Reinheit, Mut, Opferbereitschaft und Frömmigkeit. Basidsch benötigen derartige Eigenschaften, sodass diese starke Struktur sich weiter durchsetzen kann. Falls Sie diese erhabene Struktur wünschen, um gegen die Feinde wie eine starke und gut angefertigte Festung standhaft zu sein, sollten Sie diese Dinge beachten. Sie sollten Toleranz und Geduld zeigen. Sie sollten sich in einer guten Art und Weise verhalten. Sie sollten Reinheit zeigen. Schauen Sie sich die großen Vorbilder in der frühen islamischen Zeit an. Wir sollten Arroganz und Eitelkeit vermeiden.

Trotz seiner hohen Position und seines Mutes und trotz der Tatsache, dass er tief beeindruckt vom Befehlshaber der Gläubigen (a.) respektiert wurde, ging Malik al-Aschtar eines Tages zu Fuß auf der Straße. Ein Junge, der ihn nicht kannte, fing an, sich über ihn lustig zu machen. Vielleicht warf er mit Steinen nach ihm. Das Kind sah nur, dass irgendjemand irgendwohin ging und begann, sich über ihn lustig zu machen. Dann ist Malik al-Aschtar weggegangen. Die Leute, die diese Szene gesehen hatten, sagte zu dem Jungen: „Weißt Du, was Du getan hast? Weißt Du, über wen Du Dich lustig gemacht hast?“ Aber der Junge kannte ihn nicht und sagte: „Nein.“ Sie sagten: „Er war Malik al-Aschtar.“ Der Junge war schockiert. Er eilte ihm nach, entweder allein oder mit seinem Vater und Freunden, um sich in irgendeiner Weise zu entschuldigen. Sie wollten sich entschuldigen, damit sie keine Schwierigkeiten erhielten.

Sie liefen hinter Malik al-Aschtar her und fanden ihn in einer Moschee beim Beten. Sie traten zu ihm vor und versuchten sich zu entschuldigen. Malik al-Aschtar sagte: „Ich bin in die Moschee gekommen, um zu Allah, dem Erhabenen, zu beten, so Er diesem jungen Menschen vergebe.“ Beachten Sie, dass dies Vergebung, Verantwortungsbewusstsein und Toleranz ist. Du und ich sollten solche Dinge erlernen.

Darüber hinaus empfehle ich Ihnen dringend, Ihre Frömmigkeit und Ihre ideologischen und religiösen Überzeugungen zu bewahren. Auf dem Weg des Lebens rutschen wir aus, wenn wir mit verschiedenen Versuchungen wie der Versuchung von Geld, Lust, Positionen und Freundschaft konfrontiert werden. Sie sollten nicht ausrutschen in ideologischen Bereichen. Sie sollten Ihre Umgebung beeinflussen, anstatt dass die Umgebung – falls sie schlecht ist – Sie beeinflusst.

Alle Menschen unterschiedlicher sozialer Herkunft sollten die Aufmerksamkeit von unseren großen, nationalen und gottgefälligen Basidsch erhalten. Ich wies die Basidsch darauf hin – insbesondere Sardar Naqdi – dass einige Menschen von den Basidsch ignoriert worden sind. Es sollte nicht der Fall sein, dass Sie einige Leute aus einem bestimmten sozialen Hintergrund ignorieren. Außerdem sollten Sie die Beziehung zwischen Basidsch unterschiedlicher sozialer Herkunft festigen. Sie sollten eine Beziehung zwischen ihnen entwickeln. Manchmal ist der Student Basidsch nicht informiert über die Aktivitäten der, sagen wir, Ärzte, Ingenieure und Unternehmer Basidsch. Sie stehen nicht in Kontakt zueinander. Dies darf nicht der Fall sein. Sie sollten in Kontakt stehen, weil sie einander Wertvolles erweisen können. Jede Basidsch-Organisation, die aus Menschen verschiedener sozialer Schichten besteht, kann anderen Organisationen helfen, Fortschritte zu machen. Sie sollten diese Beziehungen festigen. Sie sollten solche Dinge in Ihrer Organisation haben.

Sie sollten Basidsch nach großen Taten fragen. Viele unserer talentierten Menschen können große Leistungen vollbringen. Natürlich sollte die Verwaltung der Basidsch auch helfen. Spitzenorganisationen in verschiedenen Sektoren sollten Basidsch helfen, zu wachsen und sich zu entwickeln. Auch sollten sie die Aufmerksamkeit auf wirtschaftliche Fragen richten. Wie ich schon (mehrfach) gesagt habe, ist die Grundlage der Wirtschaft des Widerstands die Stärkung der inländischen Produktion und die Verringerung der Einfuhren, die entweder unnötig sind oder die bereits im Land vorhanden sind. Sie können Basidsch um Hilfe in dieser Angelegenheit bitten. Unter diesen günstigen Umständen, wie ich es schon oft erwähnt habe, habe ich keine Zweifel, dass – mit Allahs Gnade – die Zukunft den Menschen im Iran gehört.

Möge die heilige Seele unseres großmütigen Imams (r.) sich erfreuen. Mögen die reinen Seelen unserer lieben Märtyrer glücklich sein und möge Gott uns helfen, uns diesen Märtyrern anzuschließen.

Ich grüße Euch und Allahs Gnade und Segen seien mit Euch

 

Imam Chameneis Rede beim Treffen mit Teilnehmern des Internationalen Kongresses über Takfirismus

Vollständiger Text

(Anmerkung der Übersetzer): Takfirismus ist die Denkweise derjenigen Fanatiker, die alle anderen, die nicht so denken wie sie, vom Islam ausschließen (takfir). Der Begriff steht für Extremisten der Salafisten, Wahhabiten, für IS-Terroisten und alle, die ähnlich geartete fanatische Ideologien im missbrauchten Namen des Islam verbreiten).

25.11.2014

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Begnadenden

Alles Lob ist Allahs, dem Herrn der Welten, und Frieden und Segen sind mit unseren Meister und Propheten, al-Mustafa al-Amin, und mit seiner makellosen und reinen Familie und mit seinen ausgewählten Gefährten. Mögen sie mit Güte überschüttet werden bis zum Tag des Gerichts.

Zunächst einmal heiße ich Sie, liebe Gäste, die ehrenvollen Teilnehmer und die Gelehrten, die an dieser Sitzung aus verschiedenen islamischen Richtungen teilgenommen haben, herzlich willkommen. Ich danke Ihnen für Ihre aktive und wertvolle Präsenz an diesem wichtigen zweitägigen Kongress.

Ich halte es für notwendig, den großen Gelehrten und Wissenschaftlern von Qum zu danken – insbesondere Hazrat Ayatollah Makarem Schirazi und Hazrat Ayatollah Subhani – die diese Idee entwickelt und umgesetzt haben. Gott sei Dank haben sie die Basis für diese Aufgabe vorbereitet. Diese Bewegung sollte fortgesetzt werden. Ich bin über die Aussagen der ehrenhaften Referenten, die in den vergangenen zwei Tagen Reden gehalten haben, informiert. So werde auch ich einige Aspekte ansprechen:

Erstens, der Zweck des Kongresses war auf die Frage des Takfirismus ausgerichtet, die eine schädliche und gefährliche Ausrichtung in der Welt des Islam ist. Obwohl diese Takfiri- Ausrichtung nicht neu ist, und obwohl sie einen historischen Hintergrund haben, wurden sie jetzt seit einigen Jahren wiederbelebt und gestärkt mit den Verschwörungen der Arroganz, mit dem Geld von einigen Regionalregierungen und mit den Systemen der Nachrichtendienste der kolonialistischen Länder wie USA, England und dem zionistischen Regime.

Das Ziel Ihrer Konferenz und Ihrer Bewegung ist, dieser Ausrichtung in umfassender Weise entgegenzutreten. Das Ziel ist nicht allein dem entgegenzutreten, was heute bekannt ist als DAESH (bzw. IS). Die Ausrichtung, die heute als DAESH bekannt ist, ist nur einer der Zweige des böswilligen Baums des Takfirismus aber nicht seine Gesamtheit. Die Verbrechen – dieser Akt Menschen zu zerstören und das Vergießen des Blutes von unschuldigen Menschen – an der diese Gruppe von Menschen beteiligt ist, ist nur ein Teil der Verbrechen des Takfirismus in der Welt des Islam. Wir sollten diese Betrachtungsweise bei der Frage berücksichtigen.

Es tut mir in der Tiefe meines Herzens leid, dass wir heute unsere Aufmerksamkeit auf dieses Probleme konzentrieren müssen, welche die Arroganz in der islamischen Welt geschaffen hat. Dies geschieht, während wir eigentlich unsere ganze Energie auf die Konfrontation mit den Verschwörungen des zionistischen Regimes und ihrer Taten, die sie gegen das Heilige Quds (Jerusalem) und die al-Aqsa-Moschee ausgeübt haben, konzentrieren müssten. Das sollte die gesamte Welt des Islam bewegen und aktivieren. Aber es gibt keine andere Möglichkeit (als sich mit den Takfiris zu befassen). Tatsächlich ist die Beschäftigung mit der Thematik von Takfirismus etwas, was den Gelehrten, Aktivisten und Wissenschaftler aus der Welt des Islam auferlegt wurde. Der Feind hat dieses in die Welt des Islam gebracht als eine Art Sonderanfertigung und Problem. Daher müssen wir an dieser (Konferenz) teilnehmen. Allerdings ist das Hauptproblem die Frage des zionistischen Regimes. Das Hauptproblem ist die Frage von Quds (Jerusalem). Das Hauptproblem ist die Frage nach der ersten Qibla (Gebetsrichtung) für Muslime, welches die al-Aqsa-Moschee ist. Dies sind die wichtigsten Fragen.

Es ist eine unbestreitbare Tatsache, dass die Takfiri-Ausrichtung und die Regierungen, die sie unterstützen und schützen, dies in völliger Ausrichtung der Ziele der Arroganz und des Zionismus tun. Ihre Arbeit steht im Einklang mit den Zielen der USA, der kolonialistischen Regierungen in Europa und der Regierung des zionistischen Besatzungsregimes.

Gewisse Anzeichen bestätigen diese Behauptung. Die Takfiri-Ausrichtung erscheint auf den ersten Blick islamisch, aber in der Praxis steht sie im Dienst der großen kolonialistischen, arroganten politischen Ausrichtungen, die gegen die Welt des Islam arbeiten. Es gibt klare Anzeichen, die nicht ignoriert werden können. Ich werde einige dieser Anzeichen erwähnen:

Ein Anzeichen ist, dass die Takfiri-Ausrichtung es geschafft hat, dass die Bewegung des Islamischen Erwachens von ihrem Weg abgewichen ist. Die Bewegung des Islamischen Erwachens war ein anti-amerikanische und Anti-Arroganz-Bewegung, und stand gegen die Elemente, die USA in der Region installiert hat.

Es war eine Bewegung, die durch die Massen der Menschen in verschiedenen Ländern von Nordafrika ins Leben gerufen worden war. Diese Länder waren gegen die Arroganz und die USA. Die Takfiri-Ausrichtung veränderte die Richtung dieser Anti-Arroganz, anti-amerikanischen und Anti-Tyrannei Bewegung. Sie verdrehten es in einen Krieg zwischen Muslimen und in Brudermord. Die Frontlinie des Kampfes in der Region war die Grenzen des besetzten Palästina, aber die Takfiri-Ausrichtung kam und änderte diese Frontlinie in die Straßen von Bagdad, in die Dschameh Moschee in Syrien und Damaskus, in die Straßen von Pakistan und in verschiedene Städte Syriens. Diese Orte wurden zur Frontlinie des Kampfes.

Werfen Sie einen Blick auf den Zustand des heutigen Libyen, Syrien, Irak, Pakistan und sehen Sie, gegen wen die Kräfte und Schwerter von Muslimen gerichtet werden. Diese Kräfte sollten gegen das zionistische Regime gerichtet worden sein. Die Takfiri-Ausrichtung veränderte die Richtung dieser Kämpfe in Richtung unserer Häuser, unserer Städte und der islamischen Länder. Sie verursachen Explosionen im Inneren des Dschameh Moschee von Damaskus. Sie töten Menschen durch Explosionen in Bagdad während sie ordentliche Kundgebungen durchführen. In Pakistan feuern sie eine Salve von Kugeln auf Hunderte von Menschen. Wie Sie es heute erleben können, schaffen sie solch katastrophale Bedingungen in Libyen. All dies sind nur einige der unvergesslichen und historischen Verbrechen der Takfiri-Ausrichtung.

Es ist diese Ausrichtung, die diese Situation aufgebracht hat. Diese Bewegung steht im Dienst der Arroganz. Es ist der Dienst an den USA und England. Was sie tun, steht in dem Dienst der Nachrichtendienste der USA und Englands. Es steht im Dienst des Mossad und anderer Nachrichtendienste.

Ein weiteres Zeichen ist, dass diejenigen, die die Takfiri-Ausrichtung unterstützen, Kompromisse mit dem zionistischen Regime eingehen, so dass diese gegen die Muslime kämpfen. Sie runzeln nicht einmal die Stirn gegen das zionistische Regime, aber sie liefern alle Arten von Schlägen gegen die islamischen Länder und Nationen, und sie führen allerlei Verschwörungen gegen sie aus.

Ein weiteres Zeichen ist, dass die aufrührerische Bewegung, die die Takfiri-Ausrichtung in islamischen Ländern gestartet hat – darunter Irak, Syrien, Libyen, dem Libanon und anderen Ländern – zur Zerstörung der wertvollen Infrastruktur dieser Länder geführt hat. Beachten Sie, wie viele Straßen, Raffinerien, Bergwerken, Flughäfen, Straßen, Städte und Häuser in diesen Ländern zerstört wurden. Beachten Sie, wie lange es dauert und wie viel Geld notwendig ist, diese Länder wieder in ihren vorherigen Zustand zu bringen. Dies sind die Folgen der Kriege im eigenen Haus und des Brudermordes. Dies sind die Verluste und Schläge, welche die Takfiri-Ausrichtung der Welt des Islam seit einigen Jahren bis heute zugefügt hat.

Ein weiteres Zeichen ist, dass die Takfiri- Ausrichtung das Ansehen des Islam in der Welt beschädigt hat und sie malte ein hässliches Bild davon. Jeder in der Welt hat im Fernsehen gesehen, dass jemand auf dem Boden saß, und sie ihn mit einem Schwert enthaupten haben ohne jegliche Anklage für ein Verbrechen: „Allah verbietet euch nicht, zu denjenigen, die euch nicht der Religion wegen bekämpft haben und euch nicht aus euren Kreisen haben heraustreten lassen, gütig zu sein und redlich mit ihnen zu verfahren; wahrlich, Allah liebt die Gerechten. Doch Allah verbietet euch, mit denjenigen, die euch der Religion wegen bekämpft haben und euch aus euren Kreisen haben heraustreten lassen und sich eurer Heraustreibung bekundet haben, Freundschaft zu schließen. Und wer mit ihnen Freundschaft schließt - das sind die Unterdrücker.“ [Heiliger Quran 60: 8-9]

Diese Menschen haben das genaue Gegenteil davon getan. Sie töteten Muslime und unschuldige Nicht-Muslime und die Bilder wurden auf der ganzen Welt ausgestrahlt. Die ganze Welt sah es. Diese Handlungen wurden im Namen des Islam ausgeführt. Das war die Art, wie sie den Islam vorgestellt haben, der für seine Gnade, Vernunft und Logik bekannt ist und für „Allah verbietet euch nicht, zu denjenigen, die euch nicht der Religion wegen bekämpft haben und euch nicht aus euren Kreisen haben heraustreten lassen, gütig zu sein und redlich mit ihnen zu verfahren.“ Gibt es ein größeres Verbrechen als das? Gibt es eine Zwietracht (Fitna), die böswilliger ist? Dies wurde durch die Takfiri-Ausrichtung begangen.

Ein weiteres Zeichen ist, dass sie die Achse des Widerstandes im Stich gelassen haben. Gaza kämpfte allein für 50 Tage. Sie leisteten auf eigene Faust für 50 Tage Widerstand. Islamische Regierungen haben Gaza nicht geholfen. Öleinnahmen und Dollars wurden nicht in den Dienst des Gaza gestellt, während ein Teil davon in den Dienst des zionistischen Regimes gestellt wurde. Dies ist ein weiteres Zeichen.

Eine weitere Sünde und ein weiteres Zeichen ist, dass die Takfiri-Ausrichtung die Richtung der Begeisterung und den Mut junger Muslime, die in der ganzen Welt des Islam existierte, abgeändert hat. Heute haben Jugendliche in der ganzen Welt des Islam eine bestimmte Art von Begeisterung und Mut. Das Islamische Erwachen hat sie beeinflusst. Sie sind bereit, in den Dienst der großen Ziele des Islam voranzuschreiten. Die Takfiri-Ausrichtung veränderte den Pfad dieses Enthusiasmus’ und des Mutes. Er trieb schlecht informierte und unwissende Jugendliche zur Enthauptung von Muslimen und zum Abschlachten von Frauen, Kindern und Babys eines Dorfes. Diese (Verbrechen) gehören zu den Sünden der Takfiri-Ausrichtung.

Wir können nicht so leicht diese Zeichen und Beweise ignorieren und vergessen. Alle diese Zeichen zeigen, dass die Takfiri-Ausrichtung im Dienst der Arroganz, der Feinde des Islams, der USA, Englands und des zionistischen Regimes stehen. Sicherlich gibt es auch noch andere Anzeichen und Beweise. Wir wurden darüber informiert, dass ein US-amerikanisches Transportflugzeug die Munition genau dort abgeworfen hat, wo diese als DAESH (IS) bekannt Gruppe sie benötigte. Dies geschah um ihnen zu helfen. Wir sagten uns zunächst: „Möglicherweise war das ein Fehler.“ Dann sahen wir, dass sie es immer wieder taten. Nach den Berichten, die ich erhalten habe, wurde dieses (mindestens) fünf Mal getan. Machen sie einen Fehler fünf Mal?

Dies geschah, während sie (äußerlich) eine so genannte Koalition gegen DAESH (IS) gebildet haben. Das ist eine glatte Lüge. Diese Koalition folgt anderen bösartigen Zielen. Sie wollen diese Zwietracht (Fitna) am Leben erhalten, hetzten die beiden Seiten gegeneinander und führen den heimischen Krieg zwischen Muslimen weiterhin fort. Das ist ihr Ziel. Natürlich sollten Sie wissen, dass sie es nicht geschafft haben, dies zu tun.

Es gibt einige große Aufgaben, die durchgeführt werden müssen. Sie, ehrenhafte Herren, kam mit einigen Lösungen und bestimmte spezifiziert Verantwortungen zu diesem zweitägigen Kongress. Auch ich möchte zwei, drei Aufgaben erwähnen, die nicht ignoriert werden können. Eine davon ist die Bildung einer wissenschaftlichen, rationalen und umfassenden Bewegung von Gelehrten aus allen islamischen Glaubensrichtungen mit dem Ziel der Entwurzelung der Takfiri-Ausrichtung. Diese Bewegung sollte nicht auf bestimmte Bezeichnungen beschränkt werden. Alle islamischen Glaubensrichtungen, die glauben und Mitgefühl für den Islam haben, teilen diese Verantwortung. Eine große wissenschaftliche Bewegung sollte gestartet werden.

Sie (Die Takfiris) betraten die Arena mit dem falschen Motto, dass sie „den rechtschaffenen Vorfahren“ [salafu saleh] folgen würden. Wir sollten beweisen, dass die gerechten Vorgänger Feindseligkeit gegenüber den Dingen hegen würden, die sie tun, und feindliche gegenüber der Bewegung sein würden, die sie befolgen. Dies sollte mit der Sprache der Religion, Wissen und Vernunft durchgeführt werden.

Sie sollten die Jugend retten. Es gibt einige Menschen, die von diesem abgewichenen Gedanken beeinflusst werden. Diese armen Menschen denken, dass sie gute Taten tun. Sie sind die Manifestation dieses heiligen Verses: „Sprich: Sollen wir euch die nennen, die bezüglich Handlungen die am meisten Verlustreichen sind? Diejenigen, deren Eifer in dem Leben des Diesseits abgeirrt ist, und sie errechnen, sie würden wohltätig an Werken sein.“ [Heilige Qur’an 18:103-104]. Sie sind die Manifestation dieses Verses. Sie denken eitel, dass sie auf dem Weg Gottes kämpfen. Dies sind die gleichen Menschen, die am Tag des Gerichts zu Gott sagen werden: „Unser Herr, wir haben gehorcht unseren Oberhäuptern und unseren Großen, dann haben sie uns abirren lassen von dem Weg. Unser Herr, lass ihnen vermehrfacht die Pein zukommen und verfluche sie mit einem gewaltigen Fluch.“ [Heiliger Qur’an, 33: 67-68]. Dies sind die gleichen armseligen Menschen.

Diejenigen, die einen großen Gelehrten in der Damaskus-Moschee ermordet haben, gehören zu diesen Menschen. Diejenigen, die Muslime enthaupten unter dem Vorwand des Abfalls (vom Glauben) sind unter diesen Menschen. Diejenigen, die durch Explosionen das Blut unschuldiger Menschen in Pakistan, Afghanistan, Bagdad und in verschiedenen Städten des Irak, Syrien und Libanon fließen lassen, gehören zu den gleichen Leuten, die am Tag des Gerichts sagen werden: „Unser Herr, wir haben gehorcht unseren Oberhäuptern und unseren Großen, dann haben sie uns abirren lassen von dem Weg. Unser Herr, lass ihnen vermehrfacht die Pein zukommen.“

In einem anderen Teil des Heiligen Qur’an sagt Gott: „Jeder erhält Mehrfaches… " [Heiliger Qur’an, 7: 38]. Sie beide, Führer und Anhänger, werden bestraft. „Wahrlich, derart streitend um Wahrheit sind Angehörige des Feuers.“ [Heiliger Qur’an, 38: 64]. Diese Menschen kämpfen gegeneinander an diesem Tag. Deshalb sollten sie (vor ihren Verbrechen) geschützt werden. Diese Jugend soll geschützt werden, und dies lastet auf den Schultern der Gelehrten, weil sie in Kontakt mit beiden stehen, Intellektuellen und den Menschenmassen. Sie sollten versuchen, dies zu tun. Allah, der Erhabene wird die Gelehrten am Jüngsten Tag fragen: „Was hast du getan?“ Sie sollten (geeignete) Maßnahmen ergreifen. Dies ist eine der Aufgaben.

Die zweite Aufgabe, die wirklich dringend ist, ist die Rolle der arrogante Politik von USA und England darzulegen. Dies soll veranschaulicht und erläutert werden. Jeder in der Welt des Islam sollte wissen, worin die Rolle der Politik der USA in dieser Hinsicht besteht. Jeder sollte wissen, worin die Rolle der Nachrichtendienste von USA, England und dem zionistischen Regime in dieser Angelegenheit besteht. Jeder sollte wissen, dass sie für sie arbeiten, dass die Handlung von der Arroganz ausgebrütet worden sind und dass diese Takfiri-Ausrichtungen Unterstützung und Geld von ihnen erhalten. Sie erhalten Geld von den regionalen Marionettenregimen. Es sind diese Marionettenregierungen, die ihnen Geld geben, aber die Handlung werden durch die Arroganz ausgebrütet und als Folge davon, verderben sie die armen Takfiri-Jugendlichen. Sie schaffen so ein Problem für die Welt des Islam. Dies (darzulegen) ist eine weitere notwendige Aufgabe, die durchgeführt werden soll.

Die dritte Aufgabe, die auf jeden Fall mit einbezogen werden sollte, ist die Frage Palästinas. Sie sollten nicht zulassen, dass die Frage Palästinas, des Heiligen Quds (Jerusalem) und der al-Aqsa-Moschee in Vergessenheit geraten. Das ist, was sie wollen. Sie wollen, dass die Welt des Islam die Befreiung Palästinas ignoriert. Sie können sehen, wie das Kabinett des zionistischen Regimes vor kurzem angekündigt hat, dass Palästina ein jüdischer Staat wird. Es gab bekannt, dass Palästina ein jüdisches Land sei. Sie haben dieses von langer Hand vor langer Zeit geplant. Jetzt sind sie offen damit aufgetreten. Durch die Beobachtung der Unkenntnis in der Welt des Islam, der Volksmassen und der muslimischen Nationen, sind sie hinter der Besetzung des Heiligen Quds (Jerusalem) und der Al-Aksa-Moschee her und hinter der Schwächung der Palästinenser, so weit sie können. Wir sollten dem unsere Aufmerksamkeit widmen.

Alle Völker sollten ihre Regierungen auffordern, das Thema Palästina zu verfolgen. Islamischen Gelehrten sollten ihre Regierungen auffordern, das Thema Palästina zu verfolgen. Dies ist eine wichtige und große Verantwortung. Wir danken Gott, dass in der Islamischen Republik (Iran), die Regierung und die Menschen diese Ansicht (gemeinsam) teilen. Von Anfang an hat die Regierung der Islamischen Republik und unsere großherziger Imam (Chomeini) die Politik der Unterstützung Palästinas bekannt gegeben und Feindschaft gezeigt gegen das zionistische Regime. Diese Politik hat sich bis heute fortgesetzt. Es sind jetzt 35 Jahre, in denen wir nicht von dieser Linie abgewichen sind, und unser Volk unterstützt diese Linie mit umfassendem Eifer.

Manchmal schreiben mir einige der Jugendlichen, deren Anträge diesbezüglich zurückgewiesen wurden, einen Brief und bitten in einer eindringlichen Weise: „Erlauben Sie uns, an der Front gegen das zionistische Regime zu kämpfen“. Unsere Leute mögen es, sich gegen die Zionisten einzusetzen und die Islamische Republik hat dies ebenfalls bewiesen. Durch Allahs Gunst und Gnade haben wir die Barriere des konfessionellen Unfriedens überwunden. Wir halfen der Hisbollah im Libanon, die eine schiitische Gruppe ist, in der gleichen Weise, wie wir der Hamas und dem Islamischer Dschihad geholfen haben, und wir werden es auch weiterhin tun [Das Publikum ruft „Allahu Akbar“]. Wir sind nicht Gefangener der konfessionellen Grenzen geworden. Wir haben nicht unterschieden zwischen den Rechtsschulen der Schiiten, Sunniten, Hanefiten, Hanbaliten, Schafi'iten und Zaiditen. Alle Palästinenser müssen (zur Befreiung von der Besatzung) bewaffnet werden.

Wir haben uns an unserem Ziel orientiert, und wir haben Hilfe angeboten. Es gelang uns mit Allahs Gnade die Fäuste unserer palästinensischen Brüder in Gaza zu stärken, und das werden wir auch weiterhin tun. Ich kündige an – und das wird auf jeden Fall geschehen – dass die Westbank wie Gaza bewaffnet werden sollte zur Vorbereitung für die Verteidigung [Publikum ruft „Allahu Akbar“].

Ich sage Euch, liebe Brüder, dass der Prunk der USA euch nicht einschüchtern soll. Der Feind ist geschwächt. Der Feind des Islam – die Arroganz – ist nunmehr schwächer als zu allen anderen Zeiten in den letzten 100-150 Jahren. Schauen Sie sich kolonialistischen Regierungen in Europa an. Sie sind mit wirtschaftlichen, politischen und sicherheitspolitischen Problemen konfrontiert. Heute haben diese Regierungen alle möglichen Probleme. Der USA geht es schlimmer als jenen. Es ist mit moralischen, politischen und ernsten finanziellen und monetären Problemen konfrontiert. Sie sind mit Schande und Schäden an ihrem Status als Supermacht in der ganzen Welt konfrontiert, nicht nur in der Welt des Islam.

Außerdem ist auch das zionistische Regime schwächer geworden als in der Vergangenheit. Dies ist das gleiche Regime, das die Losung „vom Nil bis zum Euphrat“ gerufen hat. Früher haben sie ausgerufen und offen gesagt, dass die Region vom Nil bis zum Euphrat ihnen gehöre. Sie könnten jedoch in Gaza 50 Tage lang nicht einmal die palästinensischen Tunnel erobern. Dies ist das gleiche Regime. Sie verwendeten ihre ganze Energie 50 Tage lang, um die unterirdischen Tunnel der Hamas, des Islamischer Dschihad und der Palästinenser zu sabotieren, zu zerstören und zu besiegen, aber sie scheiterten. Dies ist das gleiche Regime, das zu sagen pflegte: „Die Region vom Nil bis zum Euphrat gehört uns“. Beachten Sie, wie es sich verändert hat. Beachten Sie, wie schwach es geworden ist.

Die Feinde des Islam haben viele Probleme. Die Feinde des Islam im Irak, Syrien und Libanon sind frustriert. Sie wurden in verschiedenen Bereichen frustriert und haben ihre Ziele nicht erreicht. Wie Sie gesehen haben, haben die USA und die kolonialistischen Länder in Europa sich vereinigt und all ihre Kraft aufgewandt, um die Islamische Republik mit der Atomfrage zu konfrontieren, so dass sie die Islamische Republik bei diesem Thema in die Knie zwingen könnten, aber sie haben es nicht geschafft, und sie werden auch weiterhin versagen [Publikum ruft "Allahu Akbar"].

Dies ist die Schwäche der Gegenseite. Und mit Allahs Gnade, werden Sie (liebe Gäste) täglich stärker werden. Die Zukunft gehört Ihnen und „Und Allah ist siegreich in Seiner Angelegenheit“ [Der Heilige Koran, 12:21] [Publikum ruft „Allahu Akbar“].

Gegrüßt seien sie und Allahs Gnade und Segen sei mit Ihnen

 

Botschaft an die Hadschpilger zum Heiligen Hause Gottes

Im Namen Gottes des Allerbarmers, des Barmherzigen Preis und Dank sei Gott, dem Herrn der Welten Gottes Segensgruß sei Mohammad und den Reinen aus seinem Hause

Freudig und respektvoll entbiete ich euch Glücklichen, die ihr dem Aufruf des Korans gefolgt und zu dem Gastbesuch am Hause Gottes geeilt seid, meinen Friedensgruß. Als erstes möchte ich sagen, dass ihr diesen großen Segen schätzen sollten. Ihr solltet über die persönlichen und gesellschaftlichen, die geistig-seelischen und internationalen Aspekte dieser einmaligen Pflicht nachdenken und daraufhin um Erreichung deren Ziele bemüht sein und den begnadenden allmächtigen Gastgeber dafür um Beistand bitten. Im Einklang mit euch bitte ich den Vergebung und Gnaden spendenden Herrn, dass er Seinen Segen an euch vollenden möge und, genauso wie Er euch den Erfolg zur Hadsch-Reise schenkte, euch auch das Glück der vollständigen Vollbringung des Hadsches bescheren möge. Ich bitte, dass Er diesen Hadsch großzügig akzeptiert und euch mit vollen Händen und bei vollständiger Befreiung von jedem Übel in eure Heimat zurückkehren lässt. So Gott will!

Während der kostbaren Gelegenheit dieser einmaligen und tiefsinnigen religiösen Zeremonie gehört es neben der Läuterung und dem spirituellen und geistigen Wiederaufbau , welche die größten und nachhaltigsten Errungenschaften des Hadsches sind, zu den höchsten Pflichten und Regeln der Hadschpilger, den Problemen der Islamischen Welt Beachtung zu schenken und sich umfassend und intensiv mit den wichtigsten und vorrangigsten Fragen der Islamischen Umma zu befassen.

Eine dieser wichtigen vorrangigen Angelegenheiten ist der Zusammenschluss der Muslime und die Lösung der Probleme, die einen Abstand zwischen einigen Teilen der Islamischen Weltgemeinde hervorrufen. Im Hadsch kommt die Einheit und die Harmonie zum Ausdruck und er ist Ausgangspunkt der Brüderlichkeit und gegenseitiger Unterstützung. Beim Hadsch müssen sich alle auf die Gemeinsamkeiten und die Behebung von Meinungsverschiedenheiten konzentrieren. Die Zwietrachtstiftung hat schon immer zwecks Erreichung der eigenen üblen Ziele für die schmutzigen Akteure der imperialistischen Strategien auf der Tagesordnung gestanden. Doch heute ist die Politik der Spaltung unter den Muslime intensiviert worden, da die muslimischen Völker dank des Islamischen Erwachens die Feindseligkeiten der Front der arroganten Gewaltmächte und des Zionismus richtig erkannt und ihnen gegenüber Stellung bezogen haben.

Der listige Feind will unter den Muslimen selber das Kriegsfeuer schüren und ihre Motivation zum Widerstand und Dschihad auf Abwege lenken, um das zionistische Regime und die Agenten der arroganten Mächte, welche die wahren Feinde sind, ins sichere Abseits zu bringen. Auf diese heimtückische Politik geht auch die Gründung und der Einsatz von takfiristischen und ähnlichen Terrorgruppen in den regionalen Ländern der Westasiens zurück. Es ist ein Alarmsignal für uns alle, dass wir die Vereinigung der Muslime heute als eine der wichtigsten nationalen und internationalen Aufgaben betrachten müssen.

Eine weitere wichtige Angelegenheit ist die Palästinafrage. Nach Ablauf von inzwischen 65 Jahren seit Beginn der Gründung des besatzerischen zionistischen Regimes und dem vielen Auf und Ab in dieser wichtigen, sensiblen Angelegenheit, und insbesondere angesichts der blutigen Ereignisse der letzten Jahre sind allen zwei Tatsachen klar geworden, und zwar als erstes die Tatsache, dass das zionistische Regime und seine verbrecherischen Unterstützer in Bezug auf Bestialität und Verletzung aller Regeln der Menschlichkeit und Ethik keinerlei Grenzen kennen. Sie betrachten Verbrechen, Generationsausrottung, Verwüstung, die Ermordung von Kinden, Frauen und schutzlosen Menschen und jede Art von Übergriff und Unterdrückung , die ihnen möglich sind, als erlaubt und sind sogar stolz darauf. Die Szenen vom jüngsten 50-Tage Gazakrieg, welche zum Weinen sind, liefern das neueste Beispiel für diese historischen Verbrechen, die sich allerdings seit einem halben Jahrhundert mehrmals wiederholt haben.

Die zweite Tatsache besteht darin, dass diese Blutvergießer und Tragödienstifter nicht das Ziel der Anführer und der Unterstützer des Besatzerregimes umsetzen konnten. Im Gegenteil zu dem einfältigen Wunsch böswilliger Politspieler, das zionistischen Regime zu stärken und zu festigen, nähert sich dieses Regime von Tag zu Tag immer mehr seiner Auflösung und Vernichtung.

An dem 50-tägigen Widerstand des abgeriegelten und schutzlosen Gazas gegenüber der Macht, welche das zionistische Regime mit aller Wucht demonstrierte, und daraufhin der Niederlage und dem Rückzug dieses Regimes und seiner Kapitulation gegenüber den Bedingungen des Widerstandes sind deutlich die Schwäche, Unfähigkeit und Instabilität dieses Regimes abzulesen. Das bedeutet, dass das palästinensische Volk mehr denn je Hoffnung hegen kann, (es bedeutet auch) dass die Dschihad- und Hamas-Kämpfer ihren Einsatz und ihren Willen steigern und das Westjordanland machtvoller und fester den stetigen ehrenvollen Weg fortsetzen sollen, sowie dass die muslimischen Völker von ihren Regierungen eine wahre und ernsthafte Unterstützung für Palästina fordern und die Muslimregierungen aufrichtiger auf diesem Weg handeln müssen.

Das dritte wichtige und vorrangige Anliegen ist die Wachsamkeit, welche Aktivisten, die das Wohl der Islamischen Welt wollen, hinsichtlich des Unterschiedes zwischen dem unversehrten Islam Mohammads (s) und dem Islam nach amerikanischer Version besitzen müssen. Sie müssen sich und die anderen vor einer Verwechslung zwischen diesen beiden bewahren. Der erste, der sich für die Unterscheidung von diesen beiden Begriffen eingesetzt hat, ist unser großer verstorbener Imam (Chomeini) gewesen. Er hat dieses Thema in das politische Vokabular der Islamischen Welt eingeführt. Der echte, unversehrte Islam ist ein Islam des Friedens und der Spiritualität, ein Islam voller Gottesfürchtigkeit und bei dem das Volk regiert. Es ist der Islam derjenigen, auf die اَشِدّاءُ عَلَى الكُفّار رُحَماءُ بَينَهُم „hart gegen die (feindlichen) Ungläubigen, doch barmherzig zueinander“[1] zutrifft.

Die amerikanische Islamversion ist eine Tarnhülle, hinter der sich der Dienst an den Fremden und die Feindschaft gegenüber der Islamischen Weltgemeinde, verbirgt. Ein Islam, der das Feuer der Zwietracht zwischen den Muslimen schürt, der statt auf die göttlichen Verheißungen zu hoffen den Feinden Gottes vertraut, der statt gegen den Zionismus und die arroganten Unterdrückermächte zu kämpfen gegen die muslimischen Brüder Krieg führt und der sich mit den arroganten gewalttätigen USA gegen die eigene Nation oder andere Nationen vereint, ist kein Islam. Es ist eine gefährliche und schreckliche Heuchelei, gegen die jeder aufrichtige Muslim kämpfen muss.

Bei mit Erkenntnis und tieferem Nachdenken einhergehender Betrachtung werden für jeden Wahrheitssuchenden diese wichtigen Tatsachen in der Realität der Islamischen Welt klar erkennbar und schält sich deutlich die derzeitige Pflicht heraus.

Der Hadsch und seine Rituale und Bräuche sind eine kostbare Gelegenheit, an diese Erkenntnis und Weitsicht zu gelangen, und es ist zu hoffen, dass ihr glücklichen Hadschpilger dieses göttliche Geschenk vollständig nutzt. Ich vertraue euch alle dem Schutz Gottes des Allmächtigen an und bitte Ihn, eure Bemühungen anzuerkennen.

Der Frieden und Segen Gottes und Seine Barmherzigkeit sei mit euch

Seyyed Ali Khamenei

5. Dhul Hidscha 1435, 30.9.2014

 

Predigt Imam Chamene'is an Eid ul-Fitr

29.7.2014

Das Folgende ist der Volltext der am 29. Juli 2014 gehaltenen zwei Predigten von Imam Chamene’i, welche an Eid ul-Fitr in Teheran gehalten wurde:

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Begandenden

Die Dankpreisung ist Allahs, dem Herrn der Welten. „Die Dankpreisung ist Allahs, desjenigen, der die Himmel und die Erde erschaffen hat und die Finsternisse und das Licht errichtet hat. Dennoch setzen diejenigen, die ungläubig sind, ihrem Herrn (andere) gleich.“ [Heiliger Qur’an 6: 1]. Und Frieden und Segen seien auf unseren Meister und Propheten, der Freund unseres Herzens und dem Fürsprecher (zur Befreiung von) unserer Sünden, Abul-Qasim al-Mustafa Muhammad, auf seine makellose, reine und auserwählte Familie, und auf diejenigen, die die Rechtgeleiteten leiten. Die Dankpreisung ist Allahs, von Dem ich Hilfe ersuche, bei Dem ich bereue und auf Dem ich mich verlasse.

Ich möchte Ihnen gerne meine lieben Brüder und Schwestern, über die göttliche Gnade und Vergebung an diesem heiligen und Glück verheißenden Tag erzählen und ich gratuliere Ihnen zum Eid ul-Fitr. Ich hoffe, dass Gott Ihnen Seinen Segen schenkt und Ihre guten Taten und Ihre Anstrengung (Dschihad) der Anbetung, welchen Sie an den warmen Tagen und in den gesegneten Nächten des Glück verheißenden Monats Ramadan erfüllt haben, annimmt.

Gott sei Dank, profitiert unser Volk vom verheißungsvollen Monat Ramadan. Sie profitierten von Qur’an, Bittgebet, den Gedenkveranstaltungen, von Iftar Mahlzeiten, von den voller Begeisterung gefüllten Nächten der Bestimmung (Qadr) und aus den verschiedenen Gebeten und Anflehungen, die dankbarerweise überall in unserem islamischen Land gesprochen wurden. Diese Gebete, Bittgebete und dergleichen bereiten den Boden für die göttliche Gnade und sie sind eine Quelle des göttlichen Segens.

Darüber hinaus wurde am Ende des Monats die große Bewegung der Menschen im Iran am Quds-Tag vollzogen. Diese Bewegung verkündete der Welt den lebendigen, wachsamen und lauten Ruf unseres Volkes. Dies waren die Ereignisse dieses großen Monats, aus dem unser Volk ruhmreich erschienen ist und sie schließlich Eid ul-Fitr erreicht haben.

Liebe Brüder und Schwestern, jede religiöse Praxis, die Sie im Monat Ramadan vollzogen haben, war eine gute Tat und ein Stück vom Paradies. Wenn Sie Allah, den Erhabenen bitten, in einem Gebet des verheißungsvollen Monats Ramadan, Ihnen zu helfen das Paradies zu erreichen, bedeutet dies, dass Sie die Praktiken ausführen wollen, dessen Erscheinung das himmlische Paradies ist, wie von Gott versprochen. Und dankbarerweise vollzog man diese Praktiken auch. Sie sollten den Wert dessen, was Sie im Monat Ramadan erreicht haben, schätzen, und Sie sollten es auch bewahren für sich.

Im Monat Ramadan erlebten wir in privaten, öffentlichen, allgemeinen und sozialen Praktiken, dass die Menschen öffentliche und einfache Iftar Mahlzeiten organisiert haben. Dankbarerweise erleben wir dies immer häufiger. Im vergangenen Jahr wurden unsere lieben Leute aufgefordert, Iftar Mahlzeiten in einer weniger extravaganten Art zu organisieren, um die Anzahl jener Menschen, denen diese Mahlzeiten nützen, zu erhöhen. Dieses Jahr haben die Nachrichten, die wir erhalten haben, gezeigt, dass die Menschen sich große Mühe gaben und diese Mahlzeiten in der Öffentlichkeit und heiligen Zentren, auf den Straßen, in Hussainiyahs und in jedem Teil des Landes organisiert haben. Den Ratschlag, den euch diese bescheidene Person anbieten will, ist, dass Sie diese Praktiken weiter vorantreiben und weiterentwickeln sollten, so weit wie Sie nur können, denn es beeinflusst unseren islamischen Lebensstil.

Der Quds-Tag war wirklich und wahrhaftig ein großartiger Tag, während das Wetter sehr heiß war und unsere Leute am fasten waren, Männer und Frauen. Vor allem jene Frauen, die Hidschab tragen und welche ihre Kinder in ihren Armen trugen, nahmen an den Kundgebungen dennoch teil. Wenn ein Volk zeigen will, dass es belebt ist und wenn es dessen gemeinschaftliche Entschlossenheit zeigen will, zeigt es diese bei genau solchen Anlässen.

Diese gemeinschaftliche Entschlossenheit betrifft nicht nur eine bestimmte Gruppe von Menschen. Vielmehr bezieht sie jeden einzelnen Menschen mit ein. Unsere lieben Leute, zeigten, Gott sei Dank, diese gemeinschaftliche Entschlossenheit. Ich hoffe, dass Gott euch lieben Menschen Seinen Segen erweist. Ich hoffe, dass Er euren Rang und eure Leistungen jeden Tag erhöht und ich hoffe, dass Er den Beamten des Landes den Segen erweist, um euch die Dienste im Alltag zu leisten.

"Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen!
Sprich: Gott ist Einer,
Ein ewig reiner,
hat nicht gezeugt und ihn gezeugt hat keiner,
und nicht ihm gleich ist einer."

[Der Heilige Qur’an, 112] [1]

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Begnadenden

Die Dankpreisung ist Allahs, dem Herrn der Welten, und Frieden und Segen seien auf unserem Meister und Propheten, Abul-Qasim al-Mustafa Muhammad und auf seine makellose, reine und auserwählte Familie, insbesondere dem einen Verbliebenen auf dieser Erde mit Allah. Und Grüße seien auf den Befehlshaber der Gläubigen, die reine Wahrhaftige (Siddiqat at-Tahirah), die Herrin aller Frauen, auf Hassan und Hussein - die Kinder der Gnade und die Imame der Führung - Ali ibn al-Husain, Muhammad ibn Ali, Dschafar ibn Muhammad, Musa ibn Dschafar, Ali ibn Musa, Muhammad ibn Ali, Ali ibn Muhammad, Hassan ibn Ali und Hudschat al-Qaim.

Ich rate allen lieben Brüdern und Schwestern, die Gebete sprechen, alle Menschen im Iran und mir selbst, die Gottesehrfurcht einzuhalten. Diese Gottesehrfurcht ist eine Quelle von Einfluss in allen Bereichen, auch im Bereich der Justiz und des Handelns auf allen wichtigen sozialen und internationalen Themen und Fragen, die im Zusammenhang mit der Welt des Islam und der Menschheit stehen.

Heute ist die erstrangige Angelegenheit der islamischen Welt die Angelegenheiten um Gaza. Vielleicht kann man sogar sagen, dass diese Angelegenheit, das Kernproblem der Menschheit ist. Ein tollwütiger Hund und ein marodierenden Wolf haben unschuldige Menschen attackiert. Wer ist unschuldiger als die unschuldigen Kinder, die während dieser Attacken ihr Leben in dieser gewaltsamen Art verloren haben? Wer ist unschuldiger als die Mütter, die ihre Kinder in ihren Armen gehalten und die ihren Tod und Schmerz miterlebt haben? Gegenwärtig, hat das alles an sich reißende und ungläubige zionistische Regime diese Verbrechen vor den Augen der gesamten Menschheit begangen. Daher sollte die Menschheit reagieren.

Drei Aspekte sollten über das Thema Gaza erwähnt werden: Der erste Aspekt ist, dass, was die Führer des zionistischen Regimes heute tun, ein Völkermord ist und eine große historische Katastrophe. Die Täter und Unterstützer dieser Verbrechen sollten vor Gericht gestellt und auf internationaler Ebene bestraft werden. Ihre Strafe sollte diejenige sein, welche die gerechten und mitfühlenden Volksvertreter und Persönlichkeiten in der Welt fordern.

Und sie sollten nicht der Strafe entkommen im Lauf der Zeit. Sie sollten bestraft werden, unabhängig davon, ob sie an der Macht sind oder sie ihre Macht verloren haben und gestürzt wurden. Sowohl die Täter dieser Verbrechen und die, die sie offen unterstützen, sollten bestraft werden. Man hörte und sah ja die Nachrichten über ihre Unterstützer. Dies war der erste Aspekt.

Der zweite Aspekt ist, dass wir die Kraft der Ausdauer und Widerstandsfähigkeit der Leute, die für ihre berechtigten Forderungen aufgestanden sind, begreifen. Sie sind ein Volk, das von allen Seiten umzingelt wurde und die in einem kleinen und beengten Gebiet leben. Das Meer ist ihnen verschlossen, das Land um sie ist ihnen verschlossen und alle Grenzen sind ihnen verschlossen. Ihr Trinkwasser, ihre Elektrizität und ihre Grundausstattung sind nicht nutzbar. All diese Desaster ereilten sie aufgrund der Feindschaft und Invasion des Feindes und es gibt niemanden, der ihnen helfen kann.

Diese Menschen stehen einem bewaffneten, bösartigen und gnadenlosen Regime wie das zionistische Regime und dessen bösen, boshaften und unreinen Führern gegenüber, die Tag und Nacht auf sie einschlagen ohne jegliche Rücksicht. Trotz solcher Verbrechen, blieben diese Menschen standhaft und sie leisten Widerstand. Dies ist eine wichtige Lehre. Diese zeigt, dass jemanden Widerstandskraft - die Kraft des Widerstandes einer Mutter, die ihr Kind tot vor sich sieht, und die Widerstandskraft einer Frau, die ihren Mann, Bruder und Vater in Unterdrückung sieht, etwas ist, was jenseits dessen ist, was wir uns in unseren Gedanken vorstellen können.

Wir sollten unsere innere Kraft kennen. Der Mensch kann sehr kraftvoll sein und kann Widerstand zeigen wie diesen. Diese Menschen, deren Bevölkerung etwa 1.800.000 Personen beträgt, stehen standhaft, trotz der Tatsache, dass sie in einem geschlossenen und umzingelten Land, das etwa 400 bis 500 Quadratkilometer groß ist, leben. Sie sind standhaft, trotz der Tatsache, dass ihre Gärten, Geschäfte und Häuser das Ziel von Angriffen des Feindes sind. Außerdem ist der Weg des Wirtschafts- und Finanzwesens ihnen verschlossen, und das, während sie unter solchen Angriffen leiden.

Dies zeigt das Niveau und den Umfang des Widerstandes eines Volkes. Und ich sage Ihnen, dass bei Allahs Gunst und Erlaubnis, diese Menschen letzten Endes den Sieg über den Feind erringen werden! Natürlich ist auch in der heutigen Zeit der alles übertretende Feind winselnd wie ein Hund, der etwas falsch gemacht hat. Er hat sich festgefahren, und er weiß nicht, was zu tun ist. Wenn er sich wieder zurückzieht, wird er entehrt werden. Wenn er weiter fortfährt, wird es täglich immer problematischer werden für ihn. Das ist der Grund, warum Sie sehen, dass Amerika, Europa und alle globalen Verbrecher ihnen die Hände gereicht haben, um einen Waffenstillstand für die Menschen in Gaza zu erzwingen. Sie tun dies, um das zionistische Regime zu retten. Das zionistische Regime hat sich festgefahren und es wird von nun an auch dort stecken bleiben. Dies war der zweite Aspekt.

Und der dritte Aspekt ist, dass die politischen Führer der Arroganz sagen: „Wir sollten die Hamas und Dschihad entwaffnen“. Was bedeutet es denn, diese Gruppen zu entwaffnen? Es bedeutet, dass diese Gruppen einige Raketen besitzen, mit denen sie sich angesichts der unaufhörlichen Angriffe des Feindes irgendwie kaum verteidigen können. Sie sagen: „Wir sollten selbst diese wenigen Raketen ihnen wegnehmen.“ Aus ihrer Sicht sollte Palästina, inklusive Gaza, in einem Zustand verbleiben, dass der Feind sie attackieren und auf sie feuern kann, wann immer er will. Und Palästina sollte nicht in der Lage sein, sich überhaupt zu verteidigen. Dies ist, was sie wollen.

Der Präsident von Amerika hat eine „Fatwa“ ausgesprochen, dass der Widerstand entwaffnet werden sollte. Natürlich ist es klar, dass Sie ihn entwaffnen wollen, damit er keinen Gegenschlag gegen diese Verbrechen liefern kann. Aber wir sagen, dass das Gegenteil passieren sollte. Die ganze Welt - vor allem die islamische Welt, sollte die Menschen in Palästina mit so vielen Waffen wie möglich versorgen.

Gott, hilf dem Islam und den Muslimen. Helfe den Armeen der Muslime. Lasse die Glaubensbedecker (Kuffar), die Feinde und die Heuchler im Stich. Und ich bitte Allah um Vergebung für mich und euch.

"Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen!
Sprich: Gott ist Einer,
Ein ewig reiner,
hat nicht gezeugt und ihn gezeugt hat keiner,
und nicht ihm gleich ist einer."

[Der Heilige Koran, 112] [1]

Grüße seien auf euch und Allahs Gnade und Segen

[1] Koranübersetzung von Friedrich Rückert

Übersetzung aus dem Englischen von Kn. Dzudzic

 

Botschaft Imam Chamenei’is zum persischen Neujahr 1393

(Original veröffentlicht am 20. März 2014 – aus dem Englischen übersetzt)

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Begnadenden,

O du Wandler der Herzen und der Blicke
O du Verwalter von Nacht und Tag!
O du Wandler der Zustände und des Befindens
Wandle unseren Zustand in den besten Zustand.

Allah unser, Dein Segen sei auf Fatima ihrem Vater, ihrem Ehemann und ihren Kindern.

Oh Allah, sei für Deinen Vertrauten, dem (beweiskräftigen) Argument, Sohn des Hasan (al Askari) – Deine Segnungen seien auf ihm und auf seinen Vätern – sowohl in dieser Stunde als auch in jeder Stunde, ein Vertrauter und ein Hüter, einen Anführung und ein Siegesbringer, ein Wegweiser und Vorausschauer, bis Du ihn (schließlich) in Deine Erde gütig einziehen lässt, in dem Du ihm (dann) lange darin Genuss gewährst.

Allah unser, beschleunige seine Wiederkehr und lass uns unter seinen Gefährten, seinen Anhängern und seiner Schia sein.

Ich übersende meine Glückwünsche anlässlich der Ankunft des neuen Jahres an alle meine lieben Landsleute im Iran und an alle Iraner, die in verschiedenen Teilen der Welt leben. Vor allem beglückwünsche ich die Familien der geschätzten Märtyrer, die Kriegsversehrten, deren Ehepartnern und all jenen Menschen, die sich bemüht haben und weiterhin bemühen auf dem Weg des Islam zur Unterstützung des Iran, und die unterschiedliche Verantwortungen geschultert haben und weiterhin schultern. Ich übersende meine Glückwünsche an alle Völker, die Norouz feiern und als Feiertag ehren.

Dieses Jahr fällt die Ankunft des neuen Jahres zusammen mit den beiden (um wenige Tage voneinander abweichenden) Überlieferungen der Fatimiyyas und damit dem Jahrestag des Martyriums dieser großartigen Frau der Welt des Islam, Saddiqat al-Kubra (a.). Durch die Gnade Gottes wird dieses Zusammentreffen helfen, dass unser Volk von den Segnungen der Erleuchtung Fatimas (a.) profitiert, damit sie sich in den Umkreis der Lehren dieser großen Persönlichkeit begeben und erleuchtet werden mit dem Licht der göttlichen Führung, die auf alle Menschen in der ganzen Welt strahlt durch Fatima Zahra – Allahs Segnungen seien auf dem Haus des Heiligen Propheten (s.).

Der Fortlauf verschiedener Jahre soll sowohl eine Erfahrung als auch eine Quelle des Weitblicks für uns sein. Wir sollten aus der Vergangenheit lernen und wir sollten in die Zukunft schauen und Entscheidungen dafür mit offenen Augen und mit weisen Herzen treffen. Ich flehe zu Gott, dem Erhabenen, um Gesundheit, Enthusiasmus, psychische Sicherheit, Frieden im Herzen, Fortschritt, Transzendenz und Glück für unsere geehrten Iraner in diesem neuen Jahr. Ich hoffe, dass Er unserer Jugend Begeisterung und Dynamik gewährt. Ich hoffe, dass Er unseren Männern und Frauen feste Entschlossenheit und Willenskraft gewährt, so dass sie einen erfolgreichen Weg beschreiten können. Ich hoffe, dass Er unseren Kindern Glückseligkeit und Gesundheit schenkt und ich hoffe, dass Er unsere Familien Sicherheit, Freundlichkeit und Mitgefühl verleiht.

Unsere Aufgabe ist es, in die Vergangenheit zu blicken, um daraus Lehren zu ziehen und in die Zukunft zu schauen, um Pläne zu gestalten und Entscheidungen zu treffen. Das letzte Jahr war als „Jahr der epochalen politischen und wirtschaftlichen Tapferkeit“ ausgerufen. Gott sei Dank, wurde ein politische Tapferkeit erreicht – in der besten möglichen Weise, auf verschiedenen Bühnen einschließlich der Bühne von Wahlen, großen Kundgebungen, bei der Anwesenheit der Menschen in verschiedenen Bereichen und bei Anstrengungen, die sowohl von offizieller Seite als auch von den Bürgern unternommen wurden.

Letztes Jahr war das Jahr des Übergangs der Verwaltungen und der Übergabe der Macht. Dies wurde mit größter Ruhe und Sicherheit im Land vollzogen und so wurde, Gott sei Dank, ein neues Glied in der langen Kette der Verwaltung des Landes erstellt.

Aber bei der Frage der wirtschaftlichen Tapferkeit, wurde das, was getan werden sollte und was erwartet wurde, nicht erfüllt. Einige Anstrengungen wurden unternommen, die gewürdigt werden, aber die große Aufgabe, die auf der Bühne der wirtschaftlichen Tapferkeit durchgeführt werden sollte, steht immer noch vor uns. Wir sind für die Erfüllung dieser Heldenaufgabe verantwortlich. Das Problem der Wirtschaft ist ein wichtiges Thema für unser Land und unser Volk. Gott sei Dank, wurde eine theoretische Infrastruktur für die wirtschaftliche Tapferkeit entwickelt und die Politik der Wirtschaft des Widerstands wurde am Ende des Jahres 1392 bekannt gegeben. Durch die Gnade Allahs ist der Boden bereitet, um die notwendigen Anstrengungen in dieser Hinsicht zu vollziehen.

Aus der Sicht meiner Wenigkeit gibt es zwei Probleme, die wichtiger als alles andere sind in unserem Ausblick auf das Jahr 1393. Das eine ist die Frage der Wirtschaft und das andere ist die Frage der Kultur. Was auf beiden Bühnen und in beiden Bereichen erwartet wird, ist die Kooperation von den Verantwortlichen des Landes und der Bürger. Was erwartet wird, um das Leben und die Zukunft zu gestalten, kann nicht ohne die Zusammenarbeit der Bürger erfolgen. Daher ist neben dem Management der Verantwortlichen, die Anwesenheit der Bürger auf beiden Bühnen notwendig und bedeutsam, sowohl auf der Bühne der Wirtschaft als auch auf der Bühne der Kultur. Ohne die Anwesenheit der Bürger, wird die Aufgabenstellung nicht durchgeführt und das Ziel nicht erreicht werden können.

Die Bürger der verschiedenen öffentlichen Gruppierungen können eine Rolle spielen mit fester Entschlossenheit und mit der Willenskraft des Volkes. Auch Verantwortliche benötigen die Unterstützung der Bevölkerung, um die Aufgabe in der richtigen Art und Weise vorwärts zu bewegen. Sie sollten die Bühne betreten, indem sie sich auf Allah, dem Erhabenen, stützen, und indem sie von den göttlichen Segnungen, der göttliche Zustimmung und Unterstützung der Bürger profitieren. Sie sollten diese sowohl auf der Bühne der Wirtschaft als auch der Kultur zu tun.

So Gott will, werde ich alle diese Fragen dem Bürgern im Iran in einer Rede erläutern, die ich nächsten Freitag zu halten gedenke. Daher denke ich, dass in diesem neuen Jahr eine Wirtschaft bevorsteht, die mit Hilfe der Verantwortlichen und der Bürger erblühen wird, und eine Kultur, die die Richtung der großen Bewegung in unserem Land und unserem Volk mit der Entschlossenheit der Verantwortlichen und der Bürger bestimmen kann.

Das ist der Grund, warum ich dieses Jahr ausrufe als „Das Jahr der Wirtschaft und Kultur mit der Entschlossenheit des Volks und Anstrengung (dschihadi) der Verantwortungsträger“. Ich hoffe, dass Allah, der Erhabene, sowohl den Bürgern als auch den ehrenvollen Verantwortlichen helfen wird, ihre Verantwortung in diesem Bereich zu erfüllen. Ich hoffe, dass Er das heilige Herz des Imam der Zeit – mögen unseren Seelen ihm geopfert sein – mit uns zufrieden sein lassen wird. Und ich hoffe, dass Er die unbefleckte Seele unserer großmütigen Imam (Chomeinis) (r.) die reinen Seelen unsere lieben Märtyrer zufrieden und erfreut mit uns sein lassen wird.

Und der Friede Allahs sei mit ihnen und seine Gnade und sein Segen

Alternative Übersetzung von khamenei.ir

Neujahrsbotschaft des Revolutionsoberhauptes

20-03-2014

Im Namen Gottes des Allerbarmers, des Begnadenden

O der Du die Herzen und Blicken eroberst,

Der Du Nacht und Tag verwaltest,

O der Du den Zustand des Herzen und die Zustände veränderst,

Verändere unseren Zustand in den besten aller Zustände!

O Allah, Dein Segen möge auf Fatimah, ihrem Vater, ihrem Gemahl und ihren Kindern sein.

Oh Allah! Segne Mohammad und die Familie Mohammads

Oh Allah, sei für Deinen Vertrauten,

den Beweis, Sohn des Hasan (al Askari)

- Deine Segnungen seien auf ihm und auf seinen Vätern -

sowohl in dieser Stunde als auch in jeder Stunde,

ein Vertrauter und ein Hüter,

eine Anführung und ein Siegesbringer,

ein Wegweiser und Vorausschauer,

bis Du ihn (schließlich) in Deine Erde gütig einziehen lässt,

in dem Du ihm (dann) lange darin Nutznießung gewährst.

O Allah, beschleunige seine Wiederkunft und lass uns zu seinen Gefährten, Unterstützern und Freunden gehören!

Ich möchte allen meinen werten Landsleuten und jedem einzelnen Iraner überall im Land oder an jedem anderen Ort auf der Welt zum Beginn des neuen Jahres gratulieren. Insbesondere gratuliere ich den geschätzten Märtyrerfamilien, den Kampfversehrten und ihren Gemahlinnen und allen, die sich für den Islam und den Iran eingesetzt und Mühe auf sich genommen haben und nehmen. Auch beglückwünsche ich aus diesem Anlass alle Völker, welche das Nouruz-Fest feiern und auf dieses Fest Wert legen.

Dieses Jahr fällt der Beginn des Neuen Jahres mit den Fatimiyah-Gedenktagen anlässlich des Märtyrertodes dieser großen Dame der Islamischen Welt, Seddiqat al-Kubra (Gottes Gruß gelte ihr) zusammen. Dies wird - so Gott will - dazu führen, dass unsere Nation aus dem segensreichen Licht Fatimahs schöpft, indem sie sich von den Empfehlungen dieser Persönlichkeit bestrahlen lässt und mit Hilfe dieser Strahlen der himmlischen Rechtleitung, welche ein Geschenk Fatimah Zahras (Gottes Gruß gelte ihr) und der Familie des Propheten an alle Menschen auf der Welt ist, zu innerer Erleuchtung findet.

Die Abfolge der verschiedenen Jahre sollte unseren Erfahrungschatz bereichern und unsere Erkenntnis erweitern. Wir sollten aus der Vergangenheit lernen und mit offenen Augen und Erkenntnis im Herzen in die Zukunft blicken und Entschlüsse für sie fassen.

Ich bitte Gott den Höchsterhabenen , dass er allen unseren lieben Iranern im neuen Jahr Gesundheit, Energie und einen frohen Geist, seelische Sicherheit und Ruhe, Erfolg und Vervollkommnung und Wohl verleihen möge. Ich hoffe, dass der Allmächtige unseren jungen Menschen Eifer und Dynamik und unseren Männern und Frauen einen festen Willen und Kraft und Eifer beschert, damit sie stolze Wege beschreiten. Er möge unseren Kinder Glück und Gesundheit und unseren Familien Sicherheit und Liebe und Verbundenheit verleihen. Uns obliegt die Betrachtung der Vergangenheit in der Absicht, daraus zu lernen, und der Blick in die Zukunft , in der Absicht für sie zu planen und Entscheidungen zu treffen.

Das vergangene Jahr wurde zum Jahr der heroischen Anstrengung im Bereich der Politik und Wirtschaft ernannt. Die heroische politische Anstrengung ist - Gott sei Preis und Dank - auf den verschiedenen Schauplätzen auf beste Weise erfolgt, sowohl bei den Wahlen, als auch bei den großen Fußmärschen; sowohl in Form der Präsenz des Volkes auf den verschiedenen Schauplätzen als auch in Form der Tätigkeiten und Anstrengungen der Regierungsvertreter und der Bevölkerung im Laufe des Jahres.

Voriges Jahr war ein Jahr, in dem das Regierungskabinett wechselte und die Macht weitergegeben wurde. Dies spielte sich bei völliger Sicherheit und Ruhe ab und - Gott sei Preis und Dank - schloss sich ein neues Glied an die lange Kette der Regierungen des Landes an.

Der beherzte Einsatz in der Wirtschaft, der erfolgen muss und erwartet wurde, ist aber nicht zustande gekommen. Es erfolgten einige Anstrengungen , die zu würdigen sind, aber die große Leistung , welche einen beherzten Einsatz in der Wirtschaft erfordert, liegt noch vor uns und wir sind verpflichtet, diese Leistung zu erbringen. Die Wirtschaft ist für unser Land, für uns und unsere Bevölkerung ein wichtiges Anliegen. Ende 1392 wurde - Gott sei Preis und Dank - die geistige und theoretische Grundlage für einen solche Anstrengung in der Wirtschaft entwickelt. Es wurden die Strategien für eine widerstandsfähige Wirtschaft bekannt gegeben und nun sind die Voraussetzungen geschaffen, damit - so Gott will - die erforderlichen Bemühungen in dieser Hinsicht erfolgen.

.

Hinsichtlich des neuen Jahres sind in den Augen meiner Wenigkeit besonders zwei Dinge am wichtigsten: Das eine ist die Wirtschaft und das andere die Kultur. In beiden Bereichen wird eine Zusammenarbeit der Regierungsverantwortlichen und der Bürger erwartet.

Was für ein besseres Leben und die zukünftige Entwicklung erhofft wird, ist ohne Mitbteiligung der Bürger nicht verwirklichbar. Daher ist über die lenkenden Maßnahmen, welche die Verantwortungsträger durchführen müssen, hinaus, auch die Präsenz der Bevölkerung in beiden Bereichen notwendig, sowohl im Bereich der Wirtschaft als auch im Bereich der Kultur. Ohne Mitbeteiligung der Bürger werden keine Erfolge erzielbar und wird das Ziel nicht erreichbar sein. Die Bevölkerung kann in Form von Bürgergruppen, ausgerüstet mit einem festen Nationalwilllen, eine wichtige Rolle übernehmen. Die Regierungsvertreter brauchen den Rückhalt der Bevölkerung, um Erfolge bei ihrer Tätigkeit zu erzielen. Sie müssen, auf den Allmächtigen vertrauend und mit Hilfe Seiner Gnade und Bestätigungen und der Unterstützung der Bevölkerung, sowohl im Bereich der Wirtschaft als auch im Bereich der Kultur, einsatzbereit die Arena betreten.

Ich werde - so Gott will - alle diese Punkte in meiner Ansprache am Freitag näher für die iranische Nation beschreiben.

Somit denke ich, dass wir im neuen Jahr eine Wirtschaft vor uns haben, welche mit Hilfe der Regierungsvertreter und der Bevölkerung aufblühen wird. Außerdem haben wir meiner Meinung nach im neuen Jahr auch eine Kultur vor uns, die dank der Entschlossenheit der Verantwortungsträger und der Bürger die Richtung der gewaltigen Bewegung unseres Landes und unserer Nation bestimmt.

Aus diesem Grunde habe ich folgenden Leitspruch für dieses Jahr gewählt: „(Jahr der) Wirtschaft und Kultur dank Nationalwillen und dschihadhaftem Management".

Ich hoffe, dass der Allmächtige Seine Hilfe sowohl jedem einzelnen Bürger als auch den werten Regierungsverantwortlichen schickt, damit sie ihre Pflichten in diesem Zusammenhang erfüllen. Er möge das heilige Herz des Imam der Zeit (unser Leben sei ihm geopfert) erfreuen und die geläuterte Seele des geehrten Imam (Chomeini) und der geliebten Märtyrer zufriedenstellen.

Der Frieden und Segen Gottes sei mit euch

 

Copyright © seit 1999
Imaminfo, e-Mail: info@islam-pure.de